Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Radfahrer führte manipulierte Waffe mit - vermutlich geplanter Raub vereitelt.

Düren (ots) - 000505 -3- (Düren) Radfahrer führte manipulierte Waffe mit - vermutlich geplanter Raub vereitelt. Düren - In der Nacht zu Freitag, gegen 00.25 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Girbelsrather Straße ein Radfahrer auf, der plötzlich bei Erkennen des Streifenwagens seine Fahrgeschwindigkeit verringerte und anschließend über ein Tankstellenglände mit beschleunigter Fahrt in die Kölner Landstraße abbog. Auf der Kölner Landstraße wurde der Radfahrer von den Polizeibeamten dabei angetroffen, wie er einen Gegenstand mit dem Fuß unter einem geparkten Pkw schob. Bei der Überprüfung des Radfahrer fanden sie unter dem Pkw eine Schußwaffe. Dabei handelt es sich um eine waffenscheinfreie Pistole, die aber manipuliert und mit scharfer Muniton geladen war. Bei dem Radfahrer handelt es sich um einen 21-jährigen aus Wesseling. Der 21-Jährige trug ein schwarzes Tuch um den Hals und führte ein paar schwarze Handschuhe mit. Der 21-Jährige, der unter Alkoholeinwirkung stand, wurde vorläufig festgenommen. Die Waffe wurde sichergestellt. Möglicherweise verhinderte die Polizei durch den Zugriff einen Überfall auf die Tankstelle. Die Ermittlungen dauern.(Weiß) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: