Polizei Düren

POL-DN: Radfahrerin wurde schwer verletzt

Jülich (ots) - Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto an der Einmündung der Bahnhofstraße/Dr.-Weyer-Straße musste eine Fahrradfahrerin am Montag auf Grund der erlittenen Verletzungen mit einem RTW in ein Krankenhaus überführt werden. Sachschaden entstand nicht.

Eine 19-jährige Frau aus Eschweiler hielt mit ihrem Pkw gegen 12.15 Uhr in der Dr.-Weyer-Straße vor der Einmündung der Bahnhofstraße an, um den bevorrechtigten Querverkehr auf der Bahnhofstraße passieren zu lassen. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 80 Jahre alte Frau aus Jülich mit ihrem Citybike die Bahnhofstraße aus Richtung Große Rurstraße kommend. Vor dem Einmündungsbereich hielt sie an, um sich zu vergewissern, dass die Autofahrerin ihr die Vorfahrt gewähren würde. Hiernach wollte sie ihre Fahrt fortsetzen und kollidierte mit dem Wagen der jungen Fahrerin, die zeitgleich ebenfalls wieder anfuhr.

Bei der Kollision erlitt die Rentnerin eine stark blutende Wunde am linken Unterschenkel. Ein zufällig vor Ort anwesender Arzt legte ihr bis zum Eintreffen des Rettungswagens einen Druckverband an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: