Polizei Düren

POL-DN: Leerer Tank wurde zum Verhängnis

Kreuzau (ots) - Ein Verkehrsdelikt wurde in der Nacht zum Dienstag von einer 49 Jahre alten Frau aus Düren begangen. Die Polizei musste ihr eine Blutprobe entnehmen lassen, weil sie alkoholisiert am Steuer eines Autos gesessen hatte.

Eine Funkstreife der Polizeiwache Kreuzau wurde auf die Beschuldigte kurz nach Mitternacht in der Nähe des Gewerbegebietes Stockheim aufmerksam. Sie hatte ihren Wagen auf einem Feldweg abgeparkt und teilte den Beamten auf deren Nachfrage mit, dass sie den Tank leer gefahren habe. Während der Kontrolle der Frau stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Dürenerin fest. Ein Alcotest bestätigte den Verdacht und zeigte einen AAK-Wert von 1,32 Promille an.

Die 49-Jährige wurde daraufhin zur Polizeidienststelle transportiert, wo die strafrechtlich erforderlichen Maßnahmen getroffen wurden. Neben Blutprobenentnahme und Führerscheinsicherstellung wurde ihr das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: