Polizei Düren

POL-DN: Auf die Gegenfahrbahn geraten

Jülich (ots) - Zur Beobachtung seines Gesundheitszustandes musste am frühen Dienstagmorgen ein 55 Jahre alter Mann aus Jülich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er war zuvor an einem Verkehrsunfall beteiligt gewesen.

Nach den Feststellungen an der Unfallstelle befuhr gegen 05.45 Uhr ein 19 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Baesweiler mit seinem Wagen die B 55 von Aldenhoven in Fahrtrichtung Jülich. Als er an der Einmündung mit der L 14 nach links in Richtung der Ortslage Koslar abbiegen wollte und sich entsprechend einordnete, rutschte er mit dem Fahrzeug in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto des 55-Jährigen, der ihm entgegen gefahren kam.

Da sich der Gesundheitszustand des Jülichers an der Unfallstelle zunehmend verschlechterte, wurde eine RTW-Besatzung hinzu gerufen, die den Mann in stationäre Behandlung verbrachte. Beide Unfallfahrzeuge wurden vorne links beschädigt, so dass die Schäden auf etwa 4.000 Euro geschätzt werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: