Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher werden dem Haftrichter vorgeführt

Düren (ots) - Gegen die in der Nacht zum Donnerstag nach mehreren Einbrüchen und Einbruchversuchen in Wohnhäuser vorläufig festgenommenen 19 und 23 Jahre alten Männer (s. Pressemeldung v. 20. November 2008) hat die Staatsanwaltschaft Aachen Haftbefehle beantragt. Die Entscheidung darüber wird heute Nachmittag beim zuständigen Gericht getroffen.

Die zwei in Düren aufhältigen Tatverdächtigen waren am frühen Donnerstagmorgen auf einem Tankstellengelände in Merzenich in einem in Hürth im Rhein-Erft-Kreis gestohlenen Fahrzeug im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen der Polizei angetroffen und festgenommen worden. Gleichzeitig gerieten sie in den Verdacht, mehrere Eigentumsdelikte in der selben Nacht verübt zu haben.

Bei den nachfolgenden Ermittlungen des zuständigen Kommissariats konnte die Verdachtslage weiter konkretisiert werden. Nach den bisherigen Feststellungen kommen die Festgenommenen seit dem 21. Oktober 2008 für insgesamt acht Straftaten als Tatverdächtige in Frage.

Dazu gehört auch der Diebstahl des Pkw VW Passat Variant mit Krefelder Zulassungskennung in Hürth, dessen Schlüssel dort durch einen Wohnhauseinbruch erlangt wurden. Weiterhin können ihnen zwei vollendete Einbrüche in Einfamilienhäuser am 17. und 20. November in Kreuzau-Stockheim und in Kerpen-Blatzheim nachgewiesen werden. Darüber hinaus stehen sie im Verdacht, in fünf weiteren Fällen versucht zu haben, in Wohngebäude in der Gemeinde Merzenich und in Kerpen-Blatzheim einzusteigen.

Die Ermittlungen zu diesem Sachverhalt werden fortgeführt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: