Polizei Düren

POL-DN: Zwei Schüler leicht verletzt

Düren (ots) - Am Mittwochmorgen wurden zwei elf und zwölf Jahre alte Schüler auf ihren Wegen zur Schule in Verkehrsunfälle verwickelt.

Kurz vor 07.45 Uhr befuhr ein 44 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Kreuzau die Robert-Koch-Straße in Richtung der B 264. An der beampelten Kreuzung mit der Kölner Landstraße/An St. Bonifatius bog er bei Grünlicht nach rechts auf die B 264 ein, um seine Fahrt in Richtung Innenstadt fortzusetzen. Dabei kollidierte er mit einem zwölf Jahre alten Radfahrer aus Düren, der den dortigen mit einer Lichtzeichenanlage versehen Fußgängerüberweg möglicherweise bei "Rot" in Richtung der Straße "An St. Bonifatius" überquert hatte. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung konnte der Kreuzauer einen Zusammenstoß mit dem Jungen nicht mehr verhindern. Der Zwölfjährige wurde mit leichten Verletzungen mit einem RTW zu einer ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren und seine Mutter über den Unfall informiert.

Etwa zur gleichen Zeit wurde ein elf Jahre alter Junge aus Nideggen in der Straße "Altenteich" von einem 44-jährigen ortsansässigen Pkw-Fahrer mit seinem Auto angefahren, der in Fahrtrichtung Stürtzstraße fuhr. Der Junge war auf die Straße gerannt, ohne auf den Verkehr geachtet zu haben. Obwohl der Dürener sofort bremste, konnte er eine Kollision mit dem Elfjährigen nicht mehr vermeiden. Der Schüler erlitt Prellungen und Schürfwunden. Er wollte sich selbstständig mit seiner Mutter in ärztliche Behandlung begeben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: