Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Drogendealer in Untersuchungshaft

Düren (ots) - 000413 -3-(Düren) Drogendealer in Untersuchungshaft Düren - Nach umfangreichen und z.T. verdeckten Ermittlungen über mehrere Monate konnte die Polizei am Dienstagabend einen 27-Jährigen aus Düren unter dem dringenden Verdacht, mit BTM im großen Umfang gedealt zu haben, vorläufig festnehmen. Er wurde nach Abschluss der ersten Vernehmungen auf Antrag der StA Aachen dem Haftrichter vorgeführt, der Haftebefehl erließ und Untersuchungshaft anordnete. Kriminalrat Jürgen Marten, Leiter der ZKB: «Mit dieser Festnahme ist nach unserer Einschätzung ein großer Schlag gegen den Amphetaminhandel im Kreis Düren gelungen.» Nachdem sich gegen den 25-Jährigen bereits erste Verdachtshinweise bei der hiesigen ZKB ergeben hatten, verdichtete sich der Verdacht im Januar entscheidend durch entsprechende Hinweise aus einer anderen Kreispolizeibehörde. Daraufhin wurde in enger Kooperation mit der StA Aachen mit größtenteils verdeckten Maßnahmen in den Folgezeit versucht, diesen Verdacht zu erhärten. Die bei diesen Maßnahmen erlangten Beweismittel bestätigten den Verdacht, dass der 25-Jährige mit Drogen - insbesondere mit Amphetamin im Kilobereich - dealte. Zu diesem Zweck pflegte er rege Geschäftskontakt mit einem niederländischen Dealer u.a. über den Kauf von 5 kg BTM. Am Dienstagabend konnte er schließlich gegen 22.45 Uhr in der Nähe der Autobahn in seinem Pkw festgenommen und ins Polizeigewahrsam eingeliefert werden. Zu Zeitpunkt seiner Festnahme führte er 50 g Amphetamin bei sich, das sichergestellt wurde. In seiner Wohnung wurden bei einer Durchsuchung 480 Ecstasy-Tabletten, 700 g Amphetamin, eine Haschischplatte und 5 000 DM - möglicherweise Dealgeld - gefunden und sichergestellt. In einem anderen Objekt in einer Eifelgemeinde wurde 25 kg Koffeinpulver, das üblicherweise als Streckmittel für BTM benutzt wird, und eine professionelle Abfüllmaschine für BTM sichergestellt. In den anschließendenVernehmungen machte der 25-Jährig von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und beauftragte einen Anwalt mit der Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen. Nach dem Ergebnis der Ermittlungen steht für die Polizei fest, dass der 25-Jährige ausschließlich mit der Dealertätigkeit seinen Lebensunterhalt finanzierte. (hwr) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: