Polizei Düren

POL-DN: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

POL-DN: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall
Bild von der Unfallstelle

Langerwehe (ots) - Zwei leicht verletzte Personen, vier beteiligte Fahrzeuge und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 26.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 264 ereignete. Während einer der Verletzten selbstständig einen Arzt aufsuchen wollte, musste ein 50 Jahre alter Mann aus Inden mit einem Rettungswagen zu ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Zur Unfallzeit, etwa 15.40 Uhr, befuhr nach den polizeilichen Feststellungen an der Unfallstelle ein 28 Jahre alter Mann aus Düren mit einem Kraftomnibus die B 264 in Fahrtrichtung Aachen. Als er sich mit seinem Fahrzeug kurz vor dem Kreisverkehr in Höhe der L 12 befand, staute sich vor ihm der Verkehr. Dies bemerkte er zu spät, weil er nach eigenen Angaben möglicherweise von der Sonne geblendet wurde. Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichen nach links stieß er mit der Vorderfront seines Busses gegen das Heck des vor ihm fahrenden Kleintransporters des 50-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden zwei weitere Autos zweier 44 und 47 Jahre alter Männer aus Würselen und Kreuzau, die bereits vor dem Kleintransporter angehalten hatten, noch ineinander geschoben.

Nach der Kollision waren sowohl der Kleintransporter als auch der Pkw des Kreuzauers nicht mehr fahrbereit, so dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Der Verkehr auf der B 264 war infolge des Unfalls zum Erliegen gekommen und zeitweise in beide Fahrtrichtungen blockiert.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: