Polizei Düren

POL-DN: Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Aachen

Düren (ots) - Am Abend des 20.10.08 kam es im Dürener Stadtteil Niederau zu einer Familientragödie bei der eine 43 Jahre alte Frau durch ein Messer lebensgefährlich verletzt wurde.

Der Tat dringend verdächtigt ist der 16 Jahre alte Sohn der Geschädigten, der durch zwischenzeitlich herbeigerufene Polizeikräfte wenige Minuten nach der Tat in der Nähe festgenommen werden konnte.

Da dieser sich in der Zwischenzeit mit Hilfe des Messers selbst lebensgefährliche Verletzungen beigebracht hatte, mussten beide Personen in umliegenden Krankenhäusern notoperiert werden.

Die noch in der Nacht durch Beamte der Kriminalpolizei in Düren durchgeführten Ermittlungen haben bislang ein Motiv für die Tat nicht ergeben, da der Beschuldigte und die Geschädigte aufgrund ihres Gesundheitszustandes derzeit nicht vernehmungsfähig sind.

Die Staatsanwaltschaft Aachen wird beim zuständigen Amtsgericht den Erlass eines Haftbefehls wegen versuchten Mordes beantragen, der jedoch erst vollstreckt werden kann, wenn der Gesundheitszustand des Beschuldigten dies zulässt.

Die weiteren Ermittlungen zu den Einzelheiten des Tatablaufs und zu den Motiven der Tat werden mit Nachdruck geführt.

Staatsanwaltschaft Aachen z.Zt. Düren, den 21.1008

Bücker Staatsanwalt als Gruppenleiter

Staatsanwaltschaft Aachen


0241/942520114

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: