Polizei Düren

POL-DN: Fahrraddiebe konnten gestellt werden

Jülich (ots) - Nach einem Fahrraddiebstahl am Montagnachmittag zum Nachteil eines Geschäftes in der Großen Rurstraße konnten Polizeibeamte die möglichen Täter im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen stellen.

Am frühen Nachmittag bemerkte ein Angestellter des Fahrradhandels den Diebstahl eines Mountainbikes im Wert von etwa 500 Euro, das vor dem Geschäft ausgestellt gewesen war. Im Laufe des Vormittags hatten sich zunächst drei männliche Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren aus Jülich und Linnich nach dem Preis des Rades erkundigt. Gegen Mittag kehrten sie zurück mit dem Anliegen, ein gebrauchtes Bike gegen das Neue eintauschen zu können. Gegen 14.30 Uhr entdeckte der Verkäufer dann den Verlust des Zweirades. Er stellte fest, dass nur das Hinterrad, das durch ein Spiralschloss an einem Fahrradständer gesichert war, zurück geblieben war. Rahmen und Vorderrad waren entwendet worden.

Im Verlauf der Fahndung nach den Dieben und ihrer Beute fielen einer Streifenwagenbesatzung die drei Tatverdächtigen auf einem in der Nähe befindlichen Spielplatz auf. Nicht weit von ihnen lag auch das gestohlene Fahrrad, an dem sie schon die Codenummer und den Werbeaufkleber beseitigt hatten, versteckt im Gebüsch. Auf Vorhalt räumten sie lediglich ein, in dem betreffenden Geschäft gewesen zu sein. Mit dem Diebstahl des Rades wollten sie aber nichts zu tun haben.

Die Polizeibeamten überprüften die Identität der Verdächtigen und leiteten gegen die jungen Diebe ein Strafverfahren ein. Das Fahrrad wurde sichergestellt und an den Geschädigten übergeben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: