Polizei Düren

POL-DN: Polizei fahndet nach rotem Kleinwagen

Düren (ots) - Nach einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person am späten Dienstagabend wird der bisher unbekannte Fahrer eines roten Kleinwagens gesucht. Das Unfallopfer, ein 21 Jahre alter Dürener, musste mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Der 21-Jährige hatte sich bis gegen 21.20 Uhr bei seinen Eltern am Miesheimer Weg aufgehalten. Dann machte er sich mit seinem Fahrrad auf den Weg zu seiner Wohnung im Stadtteil Birkesdorf. Nach etwa einer halben Stunde kehrte er jedoch mit starken Schmerzen wieder zu der Wohnanschrift der Eltern zurück. Diese verständigten daraufhin sofort den Rettungsdienst und die Polizei.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten bislang ermitteln, dass der junge Mann mit seinem Fahrrad den Radweg entlang der Euskirchener Straße in Richtung stadteinwärts benutzt haben muss. Beim Überqueren der Kreuzung Euskirchener Straße/Düppelstraße/Brüsseler Straße, in die der Dürener nach eigenen Angaben bei Grünlicht eingefahren sein will, sei er von einem querenden Pkw angefahren worden. Der Wagen habe dann auf der Brüsseler Straße gedreht und sei, ohne sich um ihn zu kümmern, über die Euskirchener Straße in Richtung Innenstadt davon gefahren. Das Fahrrad des Verletzten, dass die Beamten in der Nähe des bezeichneten Unfallortes auffinden konnten, wies eindeutige Unfallspuren auf.

Der Geschädigte klagte über Schmerzen an verschiedenen Körperstellen. Der hinzu gezogene Notarzt veranlasste seine Einlieferung in ein Krankenhaus.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem unfallflüchtigen Verursacher abgeben kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: