Polizei Düren

POL-DN: Schulbusfahrer ohne vorgeschriebene Brille unterwegs

Merzenich (ots) - Aufgeschreckt durch die Berichterstattung in den Medien über die Kontrollergebnisse der Schulbusse im Kreis Düren, meldeten sich in den vergangenen Tagen besorgte Eltern und Großeltern und gaben Hinweise auf überfüllte Busse und Busmängel. Daraufhin wurden am heutigen Mittwoch die gezielten Schulbuskontrollen an der Gesamtschule Merzenich fortgesetzt.

Einem 36-jährigen Busfahrer wurde gegen 08.00 Uhr die Beförderung von Schülern untersagt, weil bei dem kontrollierten Bus die Sicherheit der Fahrgäste erheblich beeinträchtigt war. Gegen den Halter wurde ebenfalls ein Bußgeldverfahren eingeleitet. In dem Bus gingen erhebliche Verletzungsrisiken im Bereich der Wirbelsäule von fehlenden Sitzpolstern aus. Dadurch ragten aus der Rückenlehne eines Sitzes mehrere ca. 1,5 cm lange Spitzen von Holzschrauben hervor. Ebenfalls fehlten mehrere Aufpolsterungen an den Haltegriffen, durch die bei einem Aufprall das Verletzungsrisiko im Bereich des Gesichts erheblich erhöht wurde. An den Stufen in den Eingangsbereichen der hinteren Türen befanden sich "Stolperfallen" durch lose Gummileisten, die teilweise ebenfalls bis zu zwei Zentimeter vom Fahrzeugboden abstanden. Nicht isolierte Kabel ragten zudem in den Fahrgastbereich hinein. Durch einen Schaden am Fahrzeugheck ließ sich die Motorhaube nur noch unzureichend verschließen und es bestand die Gefahr, dass sich diese während der Fahrt öffnete.

Bei einem weiteren kontrollierten Bus wurde festgestellt, dass der 28-jährige Bus-Fahrer während der Fahrt seine vorgeschriebene Brille nicht trug. Nachdem er sie aus seiner mitgeführten Tasche nahm und aufsetzte, durfte er die Busfahrt fortsetzen. Auch ihn erwartet ein Bußgeldverfahren.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: