Polizei Düren

POL-DN: Defekter Fernseher war die Brandursache

Düren (ots) - Bei einem Wohnungsbrand in der Innenstadt erlitten am frühen Dienstagabend insgesamt vier Personen leichte Verletzungen. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Ein Zeuge berichtete den am Brandort eingesetzten Polizeibeamten, dass er gegen 18.25 Uhr bemerkt hatte, dass aus seinem Nachbarhaus in der Wilhelmstraße schwarzer Rauch drang. Daraufhin hatte er sofort einen Feuerlöscher genommen und war damit in die Erdgeschosswohnung seines Onkels gelaufen. Dort war es ihm mit dem Schaum daraus gelungen, einen Teil des Feuers zu löschen. Unterstützt wurde er dabei von einem 44 Jahre alten Mann aus Inden, der zufällig an dem Haus vorbei gekommen war und auch den Rauch bemerkt hatte. Beide konnten auch den 86-jährigen Geschädigten aus seiner Wohnung nach draußen führen. Sowohl der Senior als auch der 44-Jährige hatten dabei jedoch eine leichte Rauchgasintoxikation erlitten und mussten sich einer ambulanten ärztlichen Versorgung unterziehen.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr der Stadt Düren konnte die restlichen Flammen schnell löschen. Anschließend führte sie die erforderliche Belüftung der Brandwohnung und des restlichen Mehrfamilienhauses durch.

Zwei weitere Bewohner des Hauses, die durch das Treppenhaus gelaufen waren und Rauchgase eingeatmet hatten, mussten ebenfalls in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Nach der Beschlagnahme des Brandortes nahm die Polizei sofort die Ermittlungen nach der Brandursache auf. Mittlerweile steht fest, dass offenbar ein technischer Schaden im Fernseher das Feuer ausgelöst hatte.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: