Polizei Düren

POL-DN: Polizei zieht positive Kirmesbilanz

Düren (ots) - Die Dürener Annakirmes 2008 ist am Sonntagabend zu Ende gegangen. Aus polizeilicher Sicht war es eine verhältnismäßig ruhige Großkirmes, bei der es an den neun Tagen noch weniger Grund zum Einschreiten gab, als im Jahr zuvor. Insgesamt waren es 71 Einsatzanlässe.

Die Polizei hatte bereits im Vorfeld der Veranstaltung Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit auf den umliegenden Straßen und auf dem Kirmesgelände angekündigt (siehe dazu Pressemeldung v. 22. Juli 2008). Hier war insbesondere auch auf die Videoüberwachung im Bereich des Haupteinganges an der Aachener Straße und dem gegenüberliegenden Tankstellengelände hingewiesen worden, wo es in den zurückliegenden Jahren immer wieder zu Straftaten gekommen war.

Acht Strafanzeigen wegen Körperverletzungs- und kleineren Diebstahlsdelikten musste die Polizei während der Kirmestage dennoch aufnehmen und bearbeiten. Außerdem musste sie sich um neun Randalierer und vier hilflose Personen kümmern. Dabei waren vier Festnahmen und vier Ingewahrsamnahmen erforderlich. Darüber hinaus mussten fünf Platzverweise und drei Aufenthaltsverbote ausgesprochen werden.

Etwa 20 Kinder gingen beim Kirmesbummel verloren. Sie konnten alle schnell wieder aufgefunden und an ihre Erziehungsberechtigten übergeben werden. Während des Familientages kam dies allein zehn mal vor. Auch bei Verkehrsbehinderungen musste die Polizei wieder einschreiten. In insgesamt 32 Fällen wurden 36 Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt.

Die eingesetzten Polizeibeamten, zu denen auch Beamtinnen und Beamte einer Hundertschaft des Polizeipräsidiums Aachen sowie der Landesreiterstaffel Rheinland aus Düsseldorf gehörten, durften sich über viele unmittelbare Rückmeldungen von Kirmesbesuchern und auch von Schaustellern freuen, die sich mit dem Tenor "Wir finden es gut, dass hier so viel Polizei zu sehen ist" für die hohe Präsenz der Polizei bedankten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: