Polizei Düren

POL-DN: Marihuana in Kleinmengen sichergestellt

Düren (ots) - Mehrere Strafverfahren musste die Polizei am Mittwochabend und in der Nacht zum Donnerstag wegen verschiedener Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz einleiten. Bei den Beschuldigten handelt es sich um drei junge Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren.

Gegen 22.15 Uhr traf eine Zivilstreife der Polizei in der Zehnthofstraße auf einen 20 Jahre alten Dürener. Die Beamten hatten zuvor beobachtet, wie der Verdächtige einen Gegenstand auf den Boden fallen gelassen hatte. Bei der Nachschau wurde ein Tütchen mit Marihuana aufgefunden. Anschließend holte der 20-Jähre ein weitere Kleinmenge Rauschgift aus seinem Kapuzen-Shirt hervor.

Kurz nach Mitternacht stieß eine weitere Streifenwagenbesatzung auf eine Personengruppe in der Wilhelmstraße. Hier war es dann ein 18-jähriger Dürener, gegen den eingeschritten werden musste. Auch er hatte etwas zu Boden geworfen, was sich dann als Kunststoffbeutel heraus stellte, in dem sich insgesamt 46 Gramm Marihuana befanden.

Nach 02.00 Uhr wurden zwei Männer aus Düren von Polizeibeamten auf der Alten Jülicher Straße kontrolliert. Einer von ihnen, ein 22-Jähriger aus Düren, hatte sich als Versteck für ein kleines Tütchen mit Marihuana als Inhalt seine Unterhose ausgesucht. Dies wurde dort bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes auf der Polizeiwache von seiner misslichen Lage befreit. Zuvor hatten die Polizisten in seiner rechten Socke bereits eine Gaspistole aufgefunden, für die der Betroffene keinen "Kleinen Waffenschein" vorweisen konnte.

Die aufgefundenen Gegenstände wurden von der Polizei sichergestellt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: