Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 01.06.2008

    Düren (ots) - 080601 -1 - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Kreuzau. Zu einem  Unfall mit einer verletzten Person kam es am Freitagnachmittag gegen 15.10h in Kreuzau-Stockheim an der Kreuzung Bubenheimer Weg / Rotdornweg/ Im Kleinenfeld. Beim Überqueren der übergeordneten Straße Bubenheimer Weg aus dem Rotdornweg kommend, missachtete ein 74-jähriger PKW-Fahrer aus Düren die Vorfahrt eines 58-jährigen PKW-Fahrers aus Kreuzau, der den Bubenheimer Weg in Richtung B 56 befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Dabei wurde die 68-jährige Mitfahrerin im PKW des Mannes aus Düren leicht verletzt. Sie wurde mit dem RTW dem Krankenhaus zugeführt, wo sie ambulant behandelt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Schaden im Gesamtwert von 2500,- Euro.

    080601 -2 - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Heimbach. Am Freitag gegen 17.30 Uhr befuhr ein 88-jähriger PKW-Fahrer aus Jülich die K 10 aus Düttling kommend  in Richtung der L 169. An der Kreuzung zur L 169 wollte er diese überqueren, um weiter in Richtung Mechernich-Berg zu fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines auf der Landstraße fahrenden 29-jährigen Pkw-Fahrers aus Schleiden. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Bei der Kollision verletzte sich der PKW-Fahrer aus Jülich leicht am Arm. Er wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 6000,- Euro geschätzt.

    080601 - 3 - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Jülich. Am Samstag, den 31.05.2008 gegen 12.30 Uhr befuhr eine 58-Jährige aus Köln die Bornstraße in Koslar in Richtung Crombachstraße. In Höhe der Kreuzung zur Straße Am Waldeck übersah sie den von rechts kommenden Pkw eines 20-Jährigen aus Aldenhoven, der die Kreuzung zur Bornstraße überqueren wollte und stieß mit diesem zusammen. Bei dem Unfall zog sich der 20-Jährige leichte Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde auf 8100,- Euro geschätzt.

    080601 - 4 - Verkehrsunfall mit Personenschaden

    Aldenhoven. Am Samstag, den 31.05.2008 gegen 15.15 Uhr befuhr eine 15-Jährige aus Aldenhoven mit einem Pferdefuhrwerk mit zwei Kindern als Passagieren im Rahmen eines Kindergartenfestes die Mauritiusstraße in Aldenhoven in Richtung Pastoratsstraße. In der dortigen abschüssigen Linkskurve geriet das Pony offensichtlich außer Kontrolle, wodurch die Kutsche umkippte und die drei Benutzer zu Fall kamen. Danach lief das Pony mit der Kutsche weiter, bis es sich zwischen einem Pkw und einer Hauswand mit der Kutsche verkeilte. Bei dem Sturz zogen sich die 15-Jährige und die beiden Kinder im Alter von 5 und 6 Jahren Verletzungen zu, die ambulant behandelt werden mussten. Beim Versuch, das Pony zu beruhigen, wurde zudem eine 44-Jährige aus Aldenhoven leicht verletzt. An dem geparkten Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 2000,-Euro.

    080601 - 5 - Verkehrsunfall mit Personenschaden unter BTM-Einfluss

    Titz. Am Sonntag, den 01.06.2008 gegen 06.00 Uhr befuhr ein 18-Jähriger aus Erkelenz mit dem Pkw den Kastanienweg in der Ortslage Kalrath, aus Richtung. Grotenherten kommend, in Richtung Ameln. Beim Linksabbiegen in die Rödinger Str. stieß er mit zwei dort ordnungsgemäß geparkten Pkw zusammen. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Fahrer Verletzungen zu, die eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus erforderlich machten. Während der Unfallaufnahme erhärtete sich bei ihm der Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein Drogentest verlief positiv. Zudem konnte der 18-Jährige keinen Führerschein vorweisen. Ermittlungen hinsichtlich der Eigentumsverhältnisse des benutzten Fahrzeuges, an dem keine Kennzeichen montiert waren, dauern an. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Pkw wurde sichergestellt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf 5500,-Euro geschätzt.

    080601 - 6 - Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung.

    Aldenhoven. Am Samstag, den 31.05.2008 fiel einem Taxifahrer gegen 02.15 Uhr im Industriegebiet Aldenhoven ein Pkw auf, der mittig auf der Fahrbahn stand. Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten konnten bei der Überprüfung bei dem Fahrer des Pkw deutlich Atemalkoholgeruch feststellen. Ein Atemalkoholtest bei dem 38-Jährigen aus Jülich verlief positiv. Zum Fahrzeug führte eine Ölspur, die durch die Feuerwehr Aldenhoven abgestreut werden musste. Am Pkw konnte ein frischer Schaden an der Ölwanne festgestellt werden. Die Unfallstelle konnte noch nicht ermittelt werden. Dem Fahrer wurde auf der Wache Jülich eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: