Polizei Düren

POL-DN: Portmonee tauchte wieder auf

Düren (ots) - Anekdote am Rande des Unwetters: Als sich am Donnerstagmittag eine Streifenwagenbesatzung zur Absperrung der völlig überfluteten Bahnunterführung auf der Josef-Schregel-Straße befand, bekamen die Beamten eine Fundsache überreicht.

Ein 75 Jahre alter Dürener hatte gegen 12.00 Uhr an der Unterführung eine nasse Geldbörse gefunden und das Fundstück dann gleich in amtliche Verwahrung gegeben. Das überreichte Portmonee war nicht nur völlig aufgeweicht, sondern auch mit Schmutz behaftet und die Beschläge waren deutlich angerostet. Darin enthalten waren neben drei Bankkarten auch der Personalausweis der Eigentümerin. Eine Kontaktaufnahme mit der 80 Jahre alten Frau aus Düren ergab, dass ihr das Portmonee vor zwei Jahren in Köln entwendet worden war. Die Umstände ließen nur einen Rückschluss zu. Das Ledermäppchen war infolge des Wasserdrucks aus der Kanalisation heraus gespült worden. Wie es dann allerdings den Weg von Köln wieder zurück nach Düren gefunden hat, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: