Polizei Düren

POL-DN: (Kreis Düren) Karnevalsbilanz der Kreispolizeibehörde Düren - Einsatzaufkommen und Trunkenheitsfahrten leicht rückgängig -

      Düren (ots) - 000308 -3- (Kreis Düren) Karnevalsbilanz der
Kreispolizeibehörde Düren
- Einsatzaufkommen und Trunkenheitsfahrten leicht rückgängig -

    Kreis Düren - Die Bilanz der Polizei für die zurückliegenden «tollen Tage» zwischen Weiberfastnacht und Karnevalsdienstag weist im Vergleich zum Vorjahr (Klammerzahlen) in allen relevanten Bereichen eine etwa gleichbleibende Tendenz auf. Das Einsatzaufkommen im Kreis Düren sank leicht auf -685- (696) Einsätze und die Anzahl der Blutproben nach Trunkenheitsfahren auf -14- (16). Hinzu kommen -3- Blutproben, die alkoholisierten Fahrzeugführern entnommen werden mussten, die in -3- Verkehrsunfällen mit -8- Verletzten verwickelt waren. Die Polizei sorgte zusätzlich in -34- Fällen ( PI Düren -28-davon -9- im Bereich der PW Kreuzau-, PI Jülich -6-) für die reibungslose Durchführung von Karnevalsumzügen.

    I. Das Einsatzaufkommen an den einzelnen Tagen, ( ) Vorjahreszahlen

Tag      Datum      PI Düren PI Jülich gesamt
      
Donnerstag,02.03.    107 (109) 037 (036) 144 (145)
Freitag,    03.03.    080 (065) 030 (035) 110 (100)
Samstag,    04.03.    083 (101) 025 (025) 108 (126)
Sonntag,    05.03.    081 (087) 020 (021) 101 (108)
Montag,      06.03.    083 (071) 037 (032) 120 (103)
Dienstag,  07.03.    081 (087) 021 (027) 102 (114)
      
gesamt                      515 (520) 170 (176) 685 (696)

II. Anlassbezogene Einsätze


Anlass                         1999         2000
  
hilflose Personen         029          020
Körperverletzungen        012          012
Randalierer                  028          041
Schlägereien                 022          023
Streitigkeiten              030          022
  
gesamt                          121          119

    III. Die Zahlen zum Thema -Alkohol und andere berauschende Mittel im Straßenverkehr- ( ) Vorjahreszahlen


Anzahl der überprüften Fahrzeuge        1371 (1671)
Anzahl der Alco-Tests                         0366 (0402)
Anzahl der veranlassten Blutproben    0014 (0016)

    Polizeidirektor Werner Eismar, Leiter GS der Behörde, zur Bilanz:     Trotz aller Warnhinweise im Vorfeld der Karnevalstage und der Ankündigung von verstärkten Alkoholkontrollen setzen sich leider immer noch Fahrzeuglenker nach Alkoholgenuss hinters Steuer.(hwr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: