Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 12.05.2008

Düren (ots) - 08051201 Einbrüche Düren - Am Wochenende kam es zu zwei Einbrüchen in Geschäftsräume. In der Nideggener Straße verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt in die Räume einer Großbäckerei, indem sie ein Fenster aufhebelten . Im Inneren gelang es ihnen einen dort entdeckten Tresor aufzubrechen und das darin befindliche Bargeld zu entwenden. Ungebetenen Besuch hatte auch eine zahntechnische Praxis im Grüngürtel. Dort entwendeten die Eindringlinge spezielle Werkzeuge und Materialien, sowie Büroartikel und Süßigkeiten. Nideggen - Am Sonntagmittag gelangten Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Ortslage Rath. Der Zutritt gelang ihnen, nachdem sie die Terrassentür des Hauses aufgehebelt hatten. Was die ungebetenen Gäste erbeutet haben steht noch nicht fest. Linnich - In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen unbekannte Täter in ein Gehöft in der Ortslage Welz ein. Wie die Einbrecher in das Innere des Hauses gelangten, wird derzeit noch ermittelt. Die Beute bestand aus Bargeld, EC-Karten und Ausweisen. 08051202 Zwei Verkehrsunfallfluchten in der gleichen Straße Düren - Am Pfingstsonntag, gegen 17:45 Uhr, meldete ein 43-jähriger Unfallzeuge eine Verkehrsunfallflucht in Mariaweiler, Krokusstraße Höhe Haus Nr. 38. Demnach befuhr ein roter PKW Toyota mit Aachener Kennzeichen die Krokusstraße aus Richtung An Gut Nazareth kommend in Richtung B 264. In Höhe der Unfallstelle touchierte der bislang unbekannte Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug den linken Außenspiegel eines dort geparkten Fahrzeugs eines 30-Jährigen aus Düren. Der Spiegel wurde dabei zerstört. Der Unfallfahrer flüchtete ohne Anstalten einer Schadensregulierung zu unternehmen. Kennzeichen und Fahrzeugtyp wurden durch den aufmerksamen Zeugen mitgeteilt, die weiteren Ermittlungen sind veranlasst. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt. An annähernd gleicher Unfallstelle ereignete sich gegen 22:15 Uhr des gleichen Tages eine weitere Verkehrsunfallflucht. Ein 23-jähriger PKW-Halter aus Düren bemerkte zur angeführten Unfallzeit einen dunklen Kleinwagen, der die Krokusstraße aus Richtung B 264 in Richtung An Gut Nazareth befuhr und dabei, in Höhe des Hauses Nr. 40, den linken Außenspiegel seines geparkten Pkw beschädigte. Auch hier konnte der Zeuge den Unfallflüchtigen kurz verfolgen und seine Erkenntnisse der Polizei mitteilen. Der hier entstandene Sachschaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt. 08051203 Verkehrsunfall mit Trunkenheit: Am Pfingstsonntag, 11.05.2008, gegen 07:50 Uhr befuhr ein 22jähriger Mann aus Frechen mit seinem PKW die B265 aus Richtung Wollersheim kommend in Richtung Zülpich. Etwa 300m hinter der Ortslage Wollersheim kam er aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW kam schließlich auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand. Der 22jährige stand zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinwirkung. Es wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. 08051204 Verkehrsunfall mit Personenschaden Am Pfingstsonntag, 11.05.2008, gegen 14:45 Uhr befuhr ein 40jähriger Mann aus Belgien und seine 40jährige Sozia ebenfalls aus Belgien mit seinem Krad die L 246 aus Richtung Strauch kommend in Richtung Nideggen-Schmidt. Ca. 150m vor Ortseingang Schmidt bemerkte der Kradfahrer das Abbremsen der vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu spät. Durch die sofort eingeleitete Vollbremsung blockierte das Vorderrad des Krades und beide Aufsitzenden wurden über die Vorderradgabel abgeworfen. Der Fahrer des Krades wurde leicht verletz, seine Sozia schwer. Das Krad wurde durch den Sturz leicht beschädigt 08051205 Verkehrsunfall mit Flucht Am Pfingstsonntag, 11.05.2008, gegen 13.32 Uhr befuhr ein 27jähriger PKW Fahrer aus Aachen mit seinem PKW die L218 aus Richtung Schmidt kommend, in Richtung Hasenfeld. Hinter ihm fuhr ein 27jähriger PKW Fahrer aus Aachen. Auf einer kurzen Geraden bemerkte der erste PKW Fahrer, wie ein PKW entgegenkam, der gerade von einem Krad überholt wurde. Um einen Zusammenstoß mit dem überholenden, entgegenkommenden Krad zu vermeiden, scherte der PKW Fahrer nach rechts aus und leitete eine Vollbremsung ein. Der nachfolgende PKW bemerkte diesen Vorgang zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden PKW auf. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000.-EUR. Weder der Kradfahrer, noch der Fahrer des entgegenkommenden Pkw kümmerten sich um den Unfall und setzten ihre Fahrt fort. Beschreibung des flüchtigen Krades: Kraftrad Tourenmaschine, Farbe grau mit schwarzen Koffern, der Fahrer trug einen dunklen evtl. schwarzen Helm ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: