Polizei Düren

POL-DN: Grillunfall

Düren (ots) - Mit Brandverletzungen musste am Dienstagnachmittag ein 15-Jähriger aus Düren zur fachärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Ein Freund hatte beim Anzünden der Grillkohle Spiritus verwendet.

Mehrere Jugendliche hatten sich kurz nach 18.00 Uhr zum Grillen im Birkesdorfer Rurpark an der Straße "Schüllsmühle" verabredet. Als sie dann Mühe hatten, die zwischen Ziegelsteinen am Boden aufgeschüttete Grillkohle zu entzünden, nahm ein 16 Jahre alter Dürener eine Flasche mit Spiritus zu Hilfe. Während mehrere seiner Freunde sich dabei um die Feuerstelle herum postiert hatten, goss er die leicht entzündliche Flüssigkeit mit großem Strahl auf die bereits glimmende Kohle. Augenblicklich geriet die gesamte Flüssigkeit in Brand und spritzte auf einen daneben befindlichen 15-Jährigen. Zum Entsetzen seiner Freunde stand der Jugendliche sofort in Flammen. Gemeinsam versuchte man das Feuer zu löschen, was aber erst gelang, nachdem der 15-Jährige mit Hilfe seiner Freunde geistesgegenwärtig in den nahe gelegenen Fluss gesprungen war.

Die von den Jugendlichen hinzu gerufenen Rettungsdienste versorgten den Geschädigten, der Verbrennungen zweiten Grades erlitten hat und derzeit weiter stationär in einem Klinikum behandelt wird. Es besteht keine Lebensgefahr.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: