Polizei Düren

POL-DN: Rauschgiftparty gesprengt

Düren (ots) - In der Nacht zum Donnerstag stellten Polizeibeamte im Dürener Osten eine stattliche Anzahl von Drogentütchen in einem "Spontanversteck" sicher.

Gegen 01.30 Uhr mussten Beamte in ein Mehrfamilienhaus im Grüngürtel entsandt werden, weil dort ausgehend von einer Dachgeschosswohnung Lärm und Streit gemeldet worden waren. An der angegebenen Wohnung wurde den Beamten jedoch erst auf wiederholtes Klingeln und Klopfen geöffnet, obwohl sich dort mehrere junge Erwachsene aufhielten, die sich erkennbar noch nicht zur Nachtruhe begeben hatten.

Im Rahmen der weiteren Maßnahmen entdeckten die Beamten dann in einer Regenrinne liegend eine Geldkassette, die offenbar erst kurz vor Betreten der Wohnräume durch ein Fenster dort abgelegt worden war. Das aus gutem Grund, wie beim Öffnen der Schatulle ersichtlich wurde. Darin befanden sich 37 Tütchen mit Marihuana. Der Wohnungsinhaber, ein 21 Jahre alter Dürener, teilte dazu mit, dass er die verbotenen Rauschmittel am Vorabend erst erworben habe. Einen Teil habe er bereits gemeinsam mit Freunden konsumiert.

Die Ermittlungen zur Herkunft der durch die Polizei sichergestellten Drogen dauern derzeit an. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: