Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 30.03.2008

    Düren (ots) - 080330-01 Alkoholisierter Radfahrer verletzt sich schwer

    Düren. Mit seinem Fahrrad und einer vollen Einkaufstasche war am Samstagmorgen gegen 08.30 Uhr ein 48-jähriger Mann aus Düren in Lendersdorf unterwegs. Er befuhr den Gehweg der Renkerstr. und rutschte in Höhe des Krankenhauses von der Bordsteinkante ab, stürzte und verletzte sich hierbei schwer. Er wurde ins benachbarte Krankenhaus verbracht, wo die Polizei auch starken Alkoholgeruch bei dem Radfahrer feststellen konnte. Ein Alco-Test ergab den Wert von 1,38 Promille, womit ihm vor seiner Operation noch eine Blutprobe entnommen werden musste.

    080330-02 10-jähriges Kind bei Unfall schwer verletzt

    Titz. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend gegen 20.00 Uhr auf der Landstraße in Titz. Ein 29-jähriger Titzer befuhr mit seinem Pkw die Landstraße aus Richtung Kreisverkehr in Richtung Jackerath. In Höhe der dortigen Bedarfsampel am Rathaus lief ihm plötzlich ein 10-jähriges Mädchen vor das Auto. Dieses hatte die Straße trotz Warnung der Freundin betreten, ohne auf den Verkehr zu achten .Trotz eingeleiteter Notbremsung konnte der Autofahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern. Das Mädchen wurde schwer verletzt und musste der Uni-Klinik Aachen zugeführt werden. Die Freundin erlitt einen Schock und wurde durch einen Notfallseelsorger betreut. Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an, Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Jülich 02461/627-0 zu melden. 080330-03 Verkehrsunfall mit Flucht und einer verletzten Person

    Jülich. Am 29.03.2008 gegen 11.45 Uhr kam es auf der ehemaligen K 20, zwischen Jülich und Welldorf zu einem folgenschweren Unfall. Eine 28-jährige Frau aus Welldorf fuhr mit ihrem PKW in Richtung Jülich, als ihr vor der Einmündung nach Pattern ein weißer Kastenwagen auf ihrer Fahrspur entgegenkam. Die Frau musste nach rechts ausweichen und kam von der Fahrbahn ab. Sie verlor die Kontrolle über den PKW, der sich dann überschlug und auf dem Dach liegend, wieder auf die Fahrbahn rutschte und dort zum Stehen kam. Die Frau erlitt blutende Kopfverletzungen und wurde mit dem RTW ins Krankenhaus verbracht. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

    080330-04 Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kradfahrer

    Nideggen. Am 29.03.2008 gegen 17.19 Uhr befuhren ein 33-jähriger Kradfahrer aus Hürth und ein 34-jähriger Kradfahrer aus Köln hintereinander die L 11 aus Richtung Zerkall kommend, bergan in Fahrtrichtung Bergstein. Im Verlauf einer lang gezogenen Rechtskurve verlor der 33-Jährige vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Krad und kam zu Fall. Der dahinter fahrende 34-jährige Kradfahrer sah die Situation und leitete eine Vollbremsung ein. Hierbei kam er zu Fall und rutschte unter der die Fahrbahn begrenzenden Leitplanke durch. Im Gegensatz zu dem 33-Jährigen, der eigenen Angaben nach nicht verletzt wurde, erlitt der 34-Jährige Verletzungen im Rückenbereich und wurde mit dem eingesetzten RTW dem Krankenhaus zugeführt, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde.

    080330-05 Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Kradfahrer

    Hürtgenwald. Am 29.03.2008 gegen 18.30 Uhr befuhr ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Düren die L 11 aus Richtung Bergstein in Fahrtrichtung Brandenberg. Aus unerklärlichen Gründen kam er nach rechts von der Straße ab und fuhr in den angrenzenden, ca. 1,5m tiefen Straßengraben. Hier kam er zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Mit dem eingesetzten RTW wurde er dem Krankenhaus zugeführt, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte.

    080330-06 Verkehrsunfall mit Flucht und Trunkenheit

    Düren. Am 29.03.2008 gegen 10.25 Uhr bog ein 69-jähriger PKW-Fahrer aus einer Seitenstraße auf die Oststr. Ein 52-jähriger PKW-Fahrer, der die Oststr. in Richtung Euskirchener Str. befuhr,   musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem 69-Jährigen zu vermeiden. Dabei stieß der 52-Jährige mit dem rechten Vorderrad seines Fahrzeuges gegen die Bordsteinkante und beschädigte dieses. Der 69-Jährige setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er überquerte anschließend die Euskirchener Str. in Richtung Pfalzstr. trotz Rotlicht zeigender LZA. Er wurde ermittelt und zu Hause angetroffen. Dort wurde festgestellt, dass er Alkohol getrunken hatte. Ein Alco-Test ergab 0,39 mg/l. Ihm wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

    080330-07 Alkoholfahrt mit Verkehrsunfall

    Nörvenich. Am Sonntagmorgen, 30.03.08 um 01.45 Uhr befuhr ein 27-jähriger PKW-Fahrer aus Düren die L 495 aus Richtung Nörvenich-Wissersheim kommend in Richtung Nörvenich. Offensichtlich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Im Graben stehend wurde er durch einen weiteren PKW-Fahrer angetroffen, als er versuchte, sein Fahrzeug aus dem Graben zu schieben. Nachdem der 27-Jährige dies erledigt hatte, setzte er mit durchdrehenden Rädern seine Fahrt in Richtung Nörvenich fort, musste jedoch aufgrund eines luftleeren vorderen Reifens nach 500 Metern anhalten. Der Zeuge informierte die Polizei, da der Fahrer offensichtlich stark alkoholisiert war. Die Schäden am PKW lassen auf weitere Kollisionen mit Bordsteinen o.ä. schließen. Dem 27-Jährigen wurde auf der Wache in Düren eine Blutprobe entnommen (Alco-Test: 1,00 mg/l). Der Führerschein wurde sichergestellt.

    080330-08 Spenden ergaunert / bei der Polizei gelandet

    Jülich. Eine aufmerksame Zeugin informierte am Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr die Jülicher Polizei. Ihr kam ein "Spendensammler" in der Ortslage Mersch "komisch" vor. Dieser hatte zuvor versucht, mit einem gefälschten Ausweis Menschen zum Kauf von Haushaltsgegenständen zu animieren. Der Erlös sollte hilfsbedürftigen Menschen zukommen. Durch einen Beamten der Wache Jülich wurde dieser Samariter dann auch angetroffen und überprüft. Dabei kam dann heraus, dass gegen den 37-jährigen Düsseldorfer ein Haftbefehl bestand und der Ausweis selbst hergestellt war. Der Haftbefehl wurde vollstreckt und eine Strafanzeige gefertigt.

    080330-09 Einbruch in Hotel/Pension

    Düren. In der Nacht zum Samstag zerstörte ein bisher Unbekannter in der Kölner Landstr. eine Fensterscheibe zum Büro eines Hotels. Nachdem er das Fenster öffnen konnte durchwühlte er das Büro und entwendete Bargeld.

    080330-10 Einbruch in Imbissbude

    Nideggen. In der Nacht zum Samstag schlug ein Unbekannter eine Fensterscheibe der Imbissbude auf einem Parkplatz in Nideggen ein. Aus dem Imbiss wurde Bargeld, ein Handy sowie diverse Cola-Dosen entwendet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: