Polizei Düren

POL-DN: Gefährliche Trunkenheitsfahrt

Vettweiß (ots) - Dank der Mithilfe aufmerksamer Zeugen gelang es der Polizei am späten Donnerstagabend einen drastischen Fall von Trunkenheit am Lenkrad zu beenden.

Kurz nach 23.00 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis auf die sehr auffällige und gefährliche Fahrweise eines offenbar berauschten Autofahrers. Dieser war zuvor ohne erkennbaren Grund in Kelz auf der Michaelstraße auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs gefahren. Dadurch hatte ein mit drei Personen besetzter Pkw bremsen und ausweichen müssen, um einem Zusammenstoß zu entgehen. Die Gefährdeten beobachteten daraufhin auf der L 264 weitere Ausfallerscheinungen des in Richtung Vettweiß fahrenden Kraftfahrers, der nicht nur deutliche Schlangenlinien fuhr. Auch beim Abbiegen auf die frühere L 33 hatte der Vorausfahrende seinen Wagen nicht mehr unter Kontrolle und wäre, so die Schilderung der Zeugen, beinahe von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Mit viel Glück blieb die Fortsetzung der Fahrt bis in die Ortschaft Vettweiß dann unfallfrei.

Die Polizei konnte die gefährliche Fahrt dann endgültig auf der Gereonstraße stoppen und den Fahrer, einen 47-jährigen Vettweißer, aus dem Verkehr ziehen. Einen eindeutigen Hinweis auf die Fahruntüchtigkeit des Mannes lieferte auch der bei ihm durchgeführte Alcotest mit einem Wert von 2,04 Promille AAK.

Obligatorisch erfolgte bei dem Vettweißer dann die Blutentnahme auf der Wache. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: