Polizei Düren

POL-DN: Alkoholisierter Autofahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen

Kreuzau (ots) - Am Mittwochabend kam es auf der Landesstraße 327 zu einem Alleinunfall, bei dem leichter Personen- und Sachschaden verursacht wurde. Der 43 Jahre alte Fahrzeugführer stand dabei offenbar unter Alkohol- und Medikamenteneinwirkung.

Gegen 22.20 Uhr befuhr der Kreuzauer mit seinem Pkw die Straße "Am Sandberg" aus Richtung Niederau kommend in Fahrtrichtung Stockheim. Etwa 75 Meter vor dem Einmündungsbereich mit der Andreasstraße kam er dann in einer lang gezogenen Linkskurve aus zunächst unerklärbaren Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Er geriet dabei in den seitlich neben der Fahrbahn befindlichen Straßengraben und prallte gegen eine Böschung. Da der Verunfallte den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, schleuderte er mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Er musste daher mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Zu seinem Glück zog er sich aber nur leichte Verletzungen zu.

Bei einer späteren Befragung zum Unfallgeschehen räumte der 43-Jährige gegenüber den Polizeibeamten ein, dass er zwei Flaschen Bier getrunken und Medikamente eingenommen hatte. Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann einen AAK-Wert von 1,48 Promille. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus musste die Polizei den Führerschein des Beschuldigten beschlagnahmen.

Der Unfallwagen wurde erheblich beschädigt. Daher war das Abschleppen erforderlich. Außerdem wurden bei dem Vorfall zwei Verkehrszeichen in Mitleidenschaft gezogen. Motoröl, welches aus dem Fahrzeug auf die Fahrbahn gelaufen war, musste durch die Feuerwehr abgestreut werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 5.000 Euro.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: