Polizei Düren

POL-DN: Hund verängstigte Kinder

Linnich (ots) - Eine 41 Jahre alte Zeugin rief am Samstagabend die Polizei in die Ortschaft Rurdorf. Dort hatte sie beobachten müssen, wie ein 38-jähriger Mann aus Linnich seinen Vierbeiner auf drei Mädchen gejagt hatte. Gegen ihn musste ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Der alkoholisierte Hundehalter hatte zuerst seine Dobermannhündin auf drei elf, zwölf und dreizehn Jahre alte Schülerinnen aus Linnich gehetzt, die kurz nach 20.30 Uhr die Weststraße in Richtung Rurdorf gingen. Danach attackierte der Mann einen 57 Jahre alten Anwohner, der ihn mehrfach aufgefordert hatte, das Tier wieder an die Leine zu nehmen. Dabei kam der Geschubste zu Fall. Außerdem wurde auch die Verglasung seiner Haustür beschädigt, als der Beschuldigte dagegen trat. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 500 Euro.

Nach einer eindringlichen Aufforderung der hinzu gerufenen Polizeibeamten leinte der aggressive Hundebesitzer letztlich das Tier an einen Zaun an. Die Hündin wurde anschließend in ein Tierheim verbracht.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: