Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher mussten aufgeben

Kreis Düren (ots) - In Düren und Linnich waren am frühen Dienstagabend bisher unbekannte Täter gezwungen, ihre Einbruchsbemühungen in Wohnhäuser vorzeitig abzubrechen, weil sie von den nach Hause kommenden Bewohnern bei der Tatausführung überrascht wurden. In den Ortschaften Titz, Merzenich und Nideggen kam es jedoch bei Einbrüchen zum Diebstahl von Wertgegenständen.

Gegen 18.30 Uhr bemerkte eine Geschädigte in der Straße "Burgacker" in Gürzenich verdächtige Geräusche im Bereich ihres Wohnzimmerfensters, als sie ihr Fahrrad bei ihrer Heimkehr in der Garage abstellen wollte. Nur kurze Zeit später sah sie eine Person auf dem Glasdach der Terrasse stehen. Daraufhin schrie sie nach der Polizei, wonach der Mann über eine Mauer auf das Nachbargrundstück sprang und in der Dunkelheit verschwand.

Im Linnicher Ortsteil Hottorf hörte eine Hauseigentümerin in der Bergstraße um 19.20 Uhr beim Türöffnen Laute aus einem Zimmer. Danach sah sie drei männliche Personen über einen an ihrem Einfamilienhaus vorbei führenden Wirtschaftsweg in Richtung Dorfteich davon laufen. Die Geflüchteten trugen dunkle Jacken, Jeans und Turnschuhe. In Merzenich und Golzheim kam es am Dienstabend zum Aufbruch von zwei Reihenhäusern. Während aus einem der Gebäude eine Geldkassette mit Bargeld gestohlen wurde, wurde im zweiten Haus nichts entwendet. Auf der Erkelenzer Straße in Titz erbeuteten der oder die unbekannten Täter aus einem Einfamilienhaus einen Tresor mit Bargeld. Aus einem Eigenheim in Nideggen wurden zwei Mobiltelefone sowie eine Geldbörse mit Bargeld, Ausweisdokumenten und Kreditkarten mitgenommen.

Wer in den erwähnten Ortschaften am Dienstag im Tagesverlauf verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: