Polizei Düren

POL-DN: Ohne Führerschein zu schnell gefahren

Linnich (ots) - Weil er mit seinem Mofa offensichtlich zu schnell fuhr, war am Montagnachmittag ein 16-jähriger Auszubildender aus Jülich Polizisten während einer Verkehrskontrolle auf der Landesstraße 226 aufgefallen. Gegen ihn musste ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Während einer gezielten Geschwindigkeitsüberwachung mittels Lasermessverfahren kurz nach 18.00 Uhr in der Nähe der Ortslage Hottorf mussten die Beamten feststellen, dass der Jugendliche mit 75km/h statt der für dieses Fahrzeug zugelassenen 45km/h unterwegs war. Bei der Überprüfung des Fahrers und seines Gefährts stellte sich heraus, dass an der Variomatik und der Auspuffanlage des Rollers Manipulationen vorgenommen worden waren, um so eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen.

Wegen der erzielten Leistungssteigerung des Rollers konnte der Jugendliche nicht mehr die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen. Weil an seinem Zweirad zudem eine unzulässige Beleuchtung angebracht war, wurde dem jungen Mann die Weiterfahrt untersagt und sein gesetzlicher Vertreter über seine Verkehrsvergehen informiert.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: