Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 13.01.2008

    Düren (ots) - Einbrüche

    Kreis Düren - Am Wochenende wurden fünf Wohnungseinbrüche, zwei Geschäftseinbrüche und ein Einbruch in ein Festzelt angezeigt.

    Düren - In Rölsdorf drangen unbekannte Täter am Samstagabend in einen Bungalow ein, indem sie die Scheibe eines Toilettenfensters mit einem Stein einwarfen und dann durch das entstandene Loch den Fenstergriff betätigten. Zuvor hatten sie vergeblich versucht, das Fenster aufzuhebeln.

    Nach einer Durchsuchung des ganzen Hauses entwendeten sie Schmuck, den sie im Schlafzimmer der Hausbewohner fanden. Anschließend verließen die Einbrecher das Haus über die rückwärtige Terrasse.

    Zwei Häuser weiter drangen vermutlich die gleichen Täter in ein weiteres Einfamilienhaus  ein. Hier gelangten sie durch Aufhebeln einer rückwärtigen Glastür in das Schlafzimmer. Auch bei diesem Einbruch war Schmuck das Ziel der ungebetenen Besucher. Daneben ließen diese noch zwei hochwertige Mäntel mitgehen.

    In der Nacht von Freitag auf Samstag war ein Frisörsalon auf der Nideggener Straße das Ziel von Einbrechern. Nach Aufhebeln einer Fensters wurden Bargeld und Frisörutensilien entwendet. Merzenich - In Girbelsrath war ein Autohaus das Ziel von Einbrechern. In Der nacht von Freitag auf Samstag drangen sie durch ein Rolltor in die Werkstatt ein und entwendeten Bargeld, einen Tresor mit Personalunterlagen und Werkzeug.

    Nideggen - In der Ortslage Wollersheim hatten zwei Wohnungseigentümer in der Nacht auf Samstag ebenfalls unliebsamen Besuch.

    In beiden Häusern wurden die Terrassentüren aufgehebelt. Die Einbrecher entwendeten Bargeld und Schmuck.

    Vettweiß - Ein Festzelt war hier am Freitagabend das Ziel von Einbrechern.

    Von der bereits für Karnevalsveranstaltungen geschmückten Festbühne wurden hier Musikgeräte entwendet.

    Linnich - Am Freitagabend hebelten unbekannte Täter in Körrenzig ein Küchenfenster auf und drangen dadurch in ein Einfamilienhaus ein.

    Ein im Haus befindlicher Hund wurde in einem Kinderzimmer eingesperrt.

    Nach der Durchsuchung aller Räume ließen die Eibrecher schließlich aufgefundenes Bargeld mitgehen.

    Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und Alkoholeinwirkung

    Düren - Am Freitagabend, gegen 22:20 Uhr, kam es an der Kreuzung August-Klotz-Straße/Goethestraße zum Zusammenstoß zweier Pkw. Ein 43-Jähriger aus Düren beabsichtigte von der  August-Klotz-Straße nach links in die Goethestraße abzubiegen. Dabei übersah er den Pkw einer 37-Jährigen aus Düren, die die August-Klotz-Straße geradeaus befuhr.

    Durch den Zusammenstoß wurden die Frau und deren Beifahrerin leicht verletzt.

    Es entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

    Da die Atemluft des  43-Jährigen nach Alkohol roch, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

    Verkehrsunfallflucht auf einem Parkplatz

    Düren - Am Samstagmittag erschien eine 52-jährige PKW-Führerin aus Düren auf der Wache der Polizei in Düren und machte Angaben zu einer Unfallflucht zu ihrem Nachteil, der sich möglicherweise auf dem Parkplatz des Supermarktes Lidl, Monschauer Straße, ereignete. Die Dürenerin parkte dazu ihr Fahrzeug, einen schwarzen Ford Focus, für den Zeitpunkt ihres Einkaufs zwischen 15:30 und 16:30 Uhr auf dem Parkplatz.

    Als sie zurückkehrte, stellte sie frische Beschädigungen in Form von Beulen und Kratzern an ihrer Heckstoßstange sowie am hinteren linken Kotflügel fest. Ein Verursacher machte sich nicht bemerkbar. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.

    Zeugen dieses Verkehrsunfalles werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnr. 02421-949-0 in Verbindung zu setzen.

    Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

    Düren - Am Samstagmorgen, gegen 11:10 Uhr, befuhr ein 68-jähriger Fahrradfahrer aus Düren die Valencienner Straße aus Richtung Langerwehe kommend in Richtung Schillingsstraße. Er benutzte jedoch den linken Fahrbahnrand und fuhr somit auf der Seite des Gegenverkehrs in entgegenkommender Richtung.

    Ein 42-jähriger PKW-Fahrer aus Langerwehe wollte eine Grundstücksausfahrt in Höhe der Schillingsstraße verlassen und dort nach rechts auf die Valencienner Straße in Richtung Langerwehe einfahren. Da der PKW-Fahrer nicht mit einem Radfahrer auf der Fahrbahn entgegen der Fahrtrichtung rechnete, orientierte er sich nur nach links und fuhr bei passender Gelegenheit auf die Fahrbahn.

    Dort kam es dann zur Kollision mit dem Radfahrer, der sich durch den Sturz leicht verletzte. Am Fahrrad wurde das vordere Rad leicht beschädigt, am PKW entstand kein Schaden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: