Polizei Düren

POL-DN: Bei Glatteis aus der Kurve gerutscht

Jülich (ots) - Eine spiegelglatte Fahrbahn war am Donnerstagabend ursächlich für einen Verkehrsunfall auf der Landesstraße 213, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.000 Euro.

Ein 25 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Titz befuhr in Begleitung eines 40-jährigen Beifahrers aus Bedburg gegen 22.40 Uhr mit seinem Wagen die Landesstraße von Güsten in Fahrtrichtung der Ortschaft Höllen, als er in einer Rechtskurve aufgrund von Glatteis die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto geriet ins Schleudern und schlug mit der rechten Frontseite gegen einen am linken Fahrbahnrand stehenden Baum, an dem dadurch ein Sachschaden in unbekannter Höhe entstand.

Beide Fahrzeuginsassen mussten zur medizinischen Versorgung mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt.

Zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr ereigneten sich durch die Fahrbahnglätte drei weitere Unfälle in Aldenhoven, Düren und Stockheim, bei denen aber lediglich leichter Sachschaden entstand.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: