Polizei Düren

POL-DN: Einbrüche zum Jahreswechsel

Kreis Düren (ots) - An Silvester und am Neujahrstag wurde die Polizei zu mehreren Wohnhäusern im Kreisgebiet gerufen, weil dort bisher noch unbekannte Täter Einbrüche verübt hatten. Sie erbeuteten dabei überwiegend Schmuck und Bargeld.

In der Nacht zum Dienstag und am Dienstagmorgen mussten die Beamtinnen und Beamten des Kriminaldauerdienstes zwei Häuser in Mariaweiler aufsuchen. In den in der Nähe der Echtzer Straße gelegenen Gebäuden waren jeweils Fenster aufgehebelt worden. Während der oder die Eindringlinge in dem einen Einfamilienhaus Wertgegenstände von mehreren tausend Euro an sich nahmen, muss eine Schadensaufstellung für das zweite Haus noch erstellt werden.

Bereits am Montagabend, in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr, hatten Diebe ein Haus in der Ortschaft Eschweiler über Feld aufgesucht. Nach dem Aufhebeln einer Terrassentür hatten sie sich im Erdgeschoss Geld aus einer Damenhandtasche und im Obergeschoss einen Herrenring angeeignet.

Ebenfalls noch am Montagabend wurde ein Einbruch in Nideggen bekannt. Gegen 20.30 Uhr hatten die Geschädigten bemerkt, dass in ihr Mehrfamilienhaus in der Nähe der L 249 eingebrochen worden war. Sämtliche Schränke und Behältnisse waren durchwühlt und daraus Schmuck und Sparbücher entwendet worden. Am Dienstagnachmittag wurde dann noch ein Einbruch aus der Ortschaft Rath gemeldet, wo Unbekannte eine Geldkassette aufgebrochen und das Bargeld daraus gestohlen hatten.

In der Neujahrsnacht, gegen 01.30 Uhr, wurden die Bewohner eines freistehenden Einfamilienhauses in der Ortslage von Freialdenhoven auf einen Einbruch aufmerksam. Ihre mehrstündige Abwesenheit hatten Diebe zum Einsteigen in ihre Wohnräume genutzt. Den alleine zu Hause anwesenden Hund hatten sie zunächst mit Wurst und anderen Leckereien verwöhnt und ihn anschließend in ein Kinderzimmer eingesperrt. Nach ersten Feststellungen war es ihnen danach gelungen, diverse Schmuckstücke und Uhren verschiedener Hersteller mitzunehmen.

Am Dienstagvormittag stellten die Eigentümer von zwei Wohngebäuden in der Ortschaft Frangenheim fest, dass es Einbrechern gelungen war, in der Nacht ihre Häuser gewaltsam zu öffnen. In beiden Fällen stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme aber noch nicht fest, ob Wertgegenstände entwendet worden waren.

Offenbar zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag waren zwei Häuser in der Ortschaft Straß das Ziel von Langfingern. Auch hier ist noch nicht bekannt, was die Täter nach dem Aufbrechen von Fenstern und Türen beim Durchsuchen der Räume vorgefunden und gestohlen haben.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: