Polizei Düren

POL-DN: Senior von Trickdieben geschädigt

Jülich (ots) - Mit einem Verlust von 200 Euro meldete sich am Donnerstagmorgen ein 73 Jahre alter Mann aus Niederzier bei der Polizei. Er war das Opfer eines Pärchens geworden, das von ihm Geld gewechselt haben wollte.

Der Geschädigte befand sich gegen 09.30 Uhr in der Kartäuserstraße. Dort wurde er zunächst von einem etwa 35 Jahre alten Mann angesprochen und gebeten, ihm einen Euro vermutlich für den Parkscheinautomaten zu wechseln. Während des Gesprächs trat an ihn auch eine etwa gleichaltrige weibliche Person heran, die den selben Wunsch äußerte. Nachdem der 73-Jährige der Frau hatte helfen können, ging diese in Richtung Adolf-Fischer-Straße davon. Der unbekannte Mann entfernte sich anschließend in Richtung Große Rurstraße.

Nur wenig später stellte der Niederzierer fest, dass ihm vier 50-Euro-Scheine im Portmonee fehlten. Gemeinsam mit den hinzu gerufenen Polizeibeamten suchte er leider vergebens die Innenstadt nach den beiden Tätern ab, die offenbar gemeinsam den Diebstahl begangen hatten.

Der mit einem ausländischem Akzent sprechende Mann ist etwa 160 cm und hat leicht getönte Hautfarbe. Er hat kurzes, dunkles Haar und trug eine braune Weste. Bei der Frau handelt es sich offenbar um eine Deutsche, die etwa 180 cm groß ist. Sie hat schulterlanges, schwarzes Haar und war mit einem dunklen Mantel bekleidet.

Wer zu den beiden gesuchten Personen sachdienliche Hinweise abgeben kann, wird gebeten, sich an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: