Polizei Düren

POL-DN: Geschädigten grundlos attackiert

Düren (ots) - Nach einem Angriff auf einen zufällig vorbei kommenden Passanten musste am Donnerstagabend ein 30 Jahre alter Dürener von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Anschließend wurde der offenbar an einer Psychose leidende Mann durch das zuständige Ordnungsamt zur medizinische Versorgung in stationäre Behandlung eingewiesen.

Nach Angaben von Zeugen war der Beschuldigte kurz nach 18.30 Uhr alleine in der Fußgängerzone unterwegs. Auf dem Weg in Richtung des Stadtcenters rempelte und pöbelte er bereits mehrere Passanten an. Dann kam ihm ein 38 Jahre alter Mann aus Vettweiß mit seiner Ehefrau entgegen. Nach einer verbalen Attacke auf den Geschädigten, gab er diesem einen groben Stoß. Danach schlug er völlig grundlos auch noch mit den Fäusten auf den 38-Jährigen ein, so dass dessen Brille beschädigt wurde.

Dem Vettweißer, der sich nicht gewehrt hatte, gelang es nur mit Mühe, den Angreifer mit einem Halstuch so zu fixieren, dass die alarmierten Polizeibeamten die Person in Gewahrsam nehmen konnten. Dabei mussten ihm Handfesseln angelegt werden.

Da der 30-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, ein Alkoholtest hatte einen AAK-Wert von 1,26 Promille ergeben, wurde ihm zur Beweissicherung für das eingeleitete Strafverfahren eine Blutprobe entnommen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: