Polizei Düren

POL-DN: Der Hase kam davon

    Langerwehe  (ots) - Bei einem Alleinunfall auf einer Landstraße in der Nähe von der Ortschaft Geich zog sich am Donnerstagabend eine 48 Jahre alte Autofahrerin aus Langerwehe Verletzungen zu. Bei dem Ereignis spielten Alkohol und ein Hase eine Rolle.

    Gegen 20.30 Uhr hatte die Frau die Landesstraße 13 von Geich kommend in Fahrtrichtung B 264 befahren und war in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn geraten. Frontal stieß der Wagen gegen einen Baum und blieb mit erheblichen Beschädigungen dort liegen. Die Fahrerin klagte über Schmerzen und musste in einem Krankenhaus eine ambulante ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen. Bei den Ermittlungen zur Unfallursache teilte die 48-Jährige den aufnehmenden Beamten mit, dass sie wegen eines plötzlich auf der Straße auftauchenden Hasen eine Blockierbremsung durchgeführt habe, was letztlich zum Unfall führte. Allerdings stand die Frau auch leicht unter Alkoholeinfluss, wie ein bei ihr durchgeführter Alcotest mit einem Ergebnis von 0,44 Promille bestätigte.

    Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein durch die Polizei einbehalten. Eine längere Komplettsperrung der L 13 im Bereich der Unfallstelle war erforderlich, um die Unfallstelle zu räumen und eine auf der Fahrbahn durch ausgetretenes Öl entstandene Gefahrenstelle zu beseitigen.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: