Polizei Düren

POL-DN: Trickdiebe schädigten Seniorin

    Düren (ots) - Strafrechtliche Ermittlungen und aktuelle Fahndungsmaßnahmen hat die Polizei seit Dienstagnachmittag gegen zwei noch unbekannte Frauen und eine offensichtlich tatbeteiligte männliche Person eingeleitet. Sie hatten sich mit einer altbekannten Masche an eine 83 Jahre alte Frau heran gemacht und bei ihr einen vierstelligen Bargeldbetrag gestohlen.

    Die Geschädigte hatte sich nach eigenen Angaben am Vormittag in der Innenstadt aufgehalten. In der Fußgängerzone wurde sie dann von einer 50 bis 60 Jahre alten Frau angesprochen worden, die angab, dass man sich doch aus einem Urlaub kenne. Gleichzeitig bat die Unbekannte um die Adresse der Seniorin, damit sie bei ihr einen Besuch abhalten könne. Die in unvorsichtiger Weise von ihr benannte Anschrift wurde dann aber von einem hinzu kommenden Mann notiert.

    Nachdem die 83-Jährige mit dem Bus in die Rütger-von-Scheven-Straße gefahren war und dort in einer Seniorenwohnanlage ihre Wohnung betreten hatte, stand die Besucherin schon bald an der Tür. In ihrer Begleitung befand sich eine zweite Frau, die sie als Therapeutin bezeichnete. Während ihres Aufenthaltes in den Wohnräumen nahmen sie die Gelegenheit wahr, sich alle Zimmer anzuschauen. Dabei muss es ihnen gelungen sei, an das Geld der Bestohlenen zu gelangen.

     Die hochdeutsch sprechenden Tatverdächtigen haben das Wohnobjekt nach den bisherigen Feststellungen zu Fuß in Richtung des Parkplatzes an der Nippesstrasse verlassen. Dort sollen sie in einen hellen Pkw mit Stufenheck eingestiegen sein, der möglicherweise von dem bereits vorher beteiligten Mann gesteuert wurde.

    Die Haupttäterin soll etwa 50 bis 60 Jahre alt und etwa 160 bis 165 cm groß sein. Sie hat eine kräftige Figur und trug einen Hut sowie eine so genannte dunkle Dreivierteljacke. Ihre Begleiterin war etwa gleichaltrig, aber etwas kleiner. Sie hatte ein dunkles Kopftuch über ihre schwarzen Haare gebunden. Beide hatten insgesamt südländisches Aussehen.

    Zu dem Mann ist bekannt, dass er etwa 180 cm groß und schlank ist. Er hat etwas längeres, mittelblondes Haar und ist Brillenträger.

    Wer Angaben zu den beschriebenen Personen und dem von ihnen offensichtlich benutzten Fahrzeug machen kann, wird gebeten, sich dringend an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 zu wenden.

    

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: