Polizei Düren

POL-DN: 07111410 Anhänger brach beim Bremsen aus

    Jülich (ots) - Eine leicht verletzte Frau und ein geschätzter Sachschaden von nahezu 10.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen in der Ortslage Mersch ereignete. Die Verletzte konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

    Ein 32 Jahre alter Mann befuhr gegen 07.10 Uhr mit einer Zugmaschine und einem Anhänger die L 241 in Richtung Titz. Am Ortseingang von Mersch musste er in einer leichten Rechtskurve und vor einer eingerichteten Fahrbahnverengung wegen des Gegenverkehrs das landwirtschaftlich genutzte Gespann abbremsen. Dabei brach der Anhänger auf der nassen Fahrbahn nach links aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort erfasste er den entgegen kommenden Pkw einer 19 Jahre alten Frau aus Titz. Die Tür des Autos wurde beim Zusammenstoß nach hinten abgerissen. Außerdem wurde die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen anschließend noch auf den Grünstreifen geschleudert, wo er mit dem vorderen, rechten Kotflügel ein Verkehrsschild und einen Leitpfosten erfasste und aus der Verankerung riss. Die Fahrerin erlitt Prellungen und Schürfwunden an mehreren Körperstellen und musste mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert werden.

    Da es sich bei dem Unfallverursacher um einen polnischen Leiharbeiter handelt, der in Kürze wieder in seine Heimat zurück kehrt, musste ihm eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro abverlangt werden.

    Der Pkw der Titzerin war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt werden.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: