Polizei Düren

POL-DN: 07110505 Unter Drogeneinfluss ins Schleudern geraten

Langerwehe (ots) - Strafrechtliche Ermittlungen leitete die Polizei am Sonntagnachmittag gegen einen 26-jährigen Autofahrer aus Langerwehe ein. Ihm wird vorgeworfen, nach dem Konsum von Haschisch ein Fahrzeug geführt und damit einen leichten Verkehrsunfall verursacht zu haben. Eine aufmerksame Zeugin teilte der Polizei gegen 16.00 Uhr mit, dass sie auf der Landstraße zwischen Lucherberg und Luchem mitbekommen habe, wie ein Pkw ins Schleudern geraten und anschließend über die Bankette in den angrenzenden Grünstreifen geraten war. Dabei war auch ein Leitpfosten beschädigt worden. Der auffällig getunte Wagen sei danach davon gefahren. Die Ermittlungen der eingesetzten Polizeibeamten führten schnell zu dem 26 Jahre alten Halter des Fahrzeuges. Nach anfänglichem Leugnen gab er schließlich zu, den Pkw selber gefahren zu sein. Aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit habe er die Kontrolle darüber verloren und sei von der Fahrbahn abgekommen. Aus Angst, den Führerschein zu verlieren, habe er den Vorfall nicht bei der Polizei gemeldet. Die Beamten nahmen den Beschuldigten mit zur Dienststelle, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde, weil er angegeben hatte, am Wochenende Haschisch geraucht zu haben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: