Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 14.10.2007

    Düren (ots) - 071014 -1- Fußgänger angefahren und schwer verletzt

    Düren. Am Freitag, dem 12.Oktober 2007 gegen 21.40 Uhr befuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus Niederzier mit seinem Pkw in Niederau die Kreuzauer Str. von Kreuzau in Richtung Düren. Laut Zeugenaussagen überquerte in Höhe der Firma Sihl ein 55-jähriger Fußgänger ebenfalls aus Niederzier die Fahrbahn auf dem dortigen beleuchteten Fußgängerüberweg. Hier wurde dieser von dem vorgenannten Pkw erfasst und schwer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus Düren gebracht.

    071014 -2- Fahrrad- und Mofafahrer kollidierten

    Jülich. Am Freitag gegen 19.40 Uhr ereignete sich auf der B56 Höhe Selgersdorf ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Mofa-Fahrer. Beide befuhren den Geh/Radweg der B56. Der Mofafahrer, ein 44-jähriger Jülicher, aus Richtung Düren, der Radfahrer, ein 27-jähriger Kölner, aus Richtung Jülich entgegengesetzt. Warum es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam, konnte bisher nicht geklärt werden. Beide gaben an, ordnungsgemäß gefahren zu sein. Der Radfahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste dem Krankenhaus Jülich zugeführt werden. Der Gesamtschaden wird auf 450 Euro geschätzt.

    071014 -3- Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

    Jülich. Am Samstag gegen 13.40 Uhr ereignete sich im Bereich Kirchstraße/ Jägergasse in Barmen ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 28-jähriger Jülicher übersah beim Linksabbiegen eine entgegenkommende, 47-jährige Frau aus Niederzier. Beide Pkw wurden dabei erheblich beschädigt. Das Fahrzeug der Frau aus Niederzier war nicht mehr fahrbereit. Sowohl die Fahrerin als auch ihre Beifahrerin wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf 3300 Euro geschätzt.

    071014 -4- Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

    Heimbach. Am Samstag, den 13.10.2007  gegen 17.50 Uhr befuhr ein 24-jähriger Mann aus Inden mit seinem Krad die L 246 zwischen Schmidt und Brück. Bei einem Bremsvorgang vor einer links Kurve versagten die Bremsen, der 24-Jährige verlor die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Der 24 jährige wurde mittels RTW dem Krankenhaus Lendersdorf zugeführt. Das Krad wurde zur technischen Überprüfung sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000,00 Euro.

    071014 -5- Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

    Düren. Am Samstag, dem 13.10.07 gegen 23.12 Uhr befuhr ein 49-jähriger Dürener mit seinem    PKW die Langenberger Str., als er plötzlich ein "Loch" in der Fahrbahn feststellte und nur mit Mühe und Not daran vorbei lenken konnte. Im gleichen Augenblick stelle er fest, dass eine männliche Person neben der Fahrbahn stand und einen Kanladeckel in der Hand hielt und ihn dann aber fallen ließ. Durch die Polizei konnte der 19-jährige Dürener gestellt werden. Da er deutlich unter dem Einfluss von Alkohol stand (1,64 Promille) wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus erwartet ihn eine Anzeige wegen "Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr".

    071014 -6- Verkehrsunfallflucht

    Linnich. Am 13.10.2007 parkte eine 21-jährige Linnicherin ihren Pkw (Opel Astra, dunkelblau - met.) gegen 15.00 Uhr auf dem Parkplatz des EDEKA - Marktes in Linnich. Als sie nach ca. 30 Minuten zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie an diesem einen frischen Unfallschaden fest. Am hinteren linken Kotflügel und an der hinteren Stoßstange befanden sich Kratzer bzw. der Lack war dort abgerieben. Der Schaden wurde vermutlich beim Ausparken verursacht. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise werden an die Polizeiwache Jülich unter der Tel.-Nr. 02461- 6270 erbeten.

    071014 -7- Nicht ganz nüchtern

    Jülich. Eine 51-jährige Jülicherin wurde am Samstag, gegen 02.00 Uhr in Jülich auf der Jan-von-Werth-Straße mit ihrem Pkw angehalten und kontrolliert. Dabei wurde Alkoholgeruch in ihrer Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,58Promille. Die Dame musste mit zur Polizeidienststelle und ein entsprechendes Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

    071014 -8- Zweiradfahrer unter Alkoholeinwirkung

    Aldenhoven. Gegen 03:25 Uhr wurde durch Beamte der Wache Jülich ein 19-jähriger Aldenhovener auf seinem Kleinkraftrad angehalten und kontrolliert. Beim Versuch zu erklären, warum er ohne Helm fährt, stellten die Beamten ebenfalls erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Zwecks Blutprobe und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wurde der Fahrzeugführer mit zur Wache nach Jülich genommen.

    071014 -9- Betrunken aufgefahren

    Düren. Betrunken war ein 27-jähriger Dürener Pkw-Fahrer, der am Samstag, dem 13.10.07 gegen 02.05 Uhr ungebremst auf einen Pkw einer 22jährigen Kreuzauerin auffuhr, die vor einer roten Ampel auf der B56 -in Höhe Birkesdorf- wartete. Ein Alkoholtest ergab an der Un-fallstelle einen Wert von 1,76 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein des 27jährigen wurde sichergestellt. Der Sachschaden betrug 1500 Euro.

    071014 -10- Räuberische Erpressung

    Düren. Am Samstag, dem 13.10.07 gegen 01.00 Uhr ging ein 18-jähriger Dürener auf der Fritz-Erler-Str. in Richtung Bahnhof. In Höhe des dortigen Parkhauses wurde er von mehreren Personen attackiert, zusammen geschlagen und zur Herausgabe seinens hochwertigen Mobiltelefons gezwungen. Der Geschädigte beschrieb die 5 bis 6 männlichen Täter als Südländer im Alter von 18 bis 20 Jahren. Der Geschädigte teilte diesen Sachverhalt aber erst gegen 04.10 Uhr der hiesigen Polizei mit, so dass die Täter bereits über alle Berge waren. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Düren unter der Telefonnummer 02421-949-2524 in Verbindung zu setzen.

    In diesem Zusammenhang weißt die Polizei darauf hin, dass sich Geschädigte von Straftaten umgehend an die Polizei wenden sollen. Nur so ist gewährleistet, dass ent-sprechende Fahndungsmaßnahmen schnellstens eingeleitet werden können. Im vorlie-genden Fall wäre es möglich gewesen, die Täter im Rahmen einer Fahndung zu stellen. Dies wäre nicht nur im Interesse des Geschädigten, sondern auch der Allgemeinheit um zukünftige Straftaten der Täter zu verhindern.

    071014 -11- Diebstahl an und versuchter Diebstahl aus Hotel/Gaststätte

    Jülich. In der Zeit von Donnerstag, 11.10.2007, 10.00 Uhr bis Freitag, 12.10.2007, 17.00 Uhr  wurde von bislang unbekannten Tätern zunächst auf dem Gelände einer Gaststätte an der Aachener Landstr.   Metallleitungen und andere Gegenstände entwendet. Anschließend drangen sie noch in das Gebäude ein. Ob dort etwas entwendet wurde,   stand bei Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Das entwende Metall wurde vermutlich mit einem Lkw oder größeren Transporter abtransportiert, der nach Spurenlage vor dem Abtarnsport auf einem angrenzenden Feldweg abgestellt war. Möglich ist, dass das abgestellte Tatfahrzeug und/oder der Täter am Fahrzeug durch aufmerksame Passanten gesehen worden , da das Fahrzeug vermutlich nicht nur für kurze Zeit und zum Absetzen eines Erkunders am Feldweg gestanden hat.

    071014 -12- Einbruch in Baustoffmarkt

    Inden. In der Nacht von Donnerstag, dem 11.10.2007 zu Freitag, dem 12.10.2007 gelangten unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Stahlgittertores auf das Gelände eines Baustoffmarktes, hebelten dann ein Bürofenster auf und gelangte so in das Gebäude. Das Gebäude wurde durchsucht, wobei weitere Türen aufgebrochen wurden. Die Täter entwendeten u.a.  3 komplette PC- Anlagen, eine noch unbekannte Anzahl Elektrowerkzeuge und 5 Paar Sicherheitsstiefel. Die Beute wurde offensichtlich mit einer Schublade abtransportiert, die ca. 100 m vom Tatort entfernt auf einem Wirtschaftsweg aufgefunden wurde.

    071014 -13- Wohnungseinbruch

    Düren. Im Verlaufe des Freitagnachmittags bis in den Abendstunden wurde die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in Düren, Philippstr. aufgebrochen. Aus der Wohnung wurde ein Notebook entwendet. Schränke und Schubladen wurden nicht durchwühlt.

    071014 -14- Wohnungseinbruch

    Vettweiß. Am Samstagabend brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Vettweiß ein. Die noch unbekannten Täter hebelten eine rückwärtige Terrassentür auf und durchsuchten Schränke und Schubladen. Zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme stand noch nicht fest, welche Gegenstände entwendet wurden.

    071014 -15- Wohnungseinbruch

    Nideggen. Noch unbekannte Täter brachen am Samstagabend in ein Einfamilienhaus in Nideggen ein. Sie hebelten die rückwärtige Terrassentür auf und durchsuchten im Haus Schränke und Schubladen. Der im Haus befindliche Hund der Familie war durch die Bewohner im Keller eingesperrt. Zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme stand noch nicht fest, welche Gegenstände entwendet wurden.

    Hubert Zimmermann


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: