Polizei Düren

POL-DN: 07101101 Betrügerische Teppichanbieter entwendeten Geldschein

    Düren (ots) - Die Polizei hat die Fahndung nach zwei jungen Männern eingeleitet, die bereits am Dienstagnachmittag ein Seniorenpaar mit einer bekannten Masche bestohlen haben. Die Straftat wurde leider erst mit einem Tag Verspätung angezeigt.

    Die älteren Leute erhielten zunächst am Montagabend einen Anruf, bei dem ihnen mitgeteilt wurde, dass ein lokales Teppichhaus ihnen als Dank für ihre Treue am anderen Tag ein Präsent überreichen wolle. Tatsächlich erschienen am Dienstag, gegen 14.00 Uhr, zwei männliche Personen an dem Einfamilienhaus in der Rathenaustraße. Obwohl sie mehrere kleine Teppiche mitführten, kündigten sie die Übergabe des Geschenks erst für den Folgetag an.

    Im Gespräch mit der im Haus angetroffenen 83 Jahre alten Dame drängten sie diese zum Kauf ihrer "Restbestände", da sie bald zurück nach Italien müssten. Gleichzeitig erkundigten sie sich nach dem Vorhandensein von Geld und Schmuck. Als sie schließlich von der kaufunwilligen Frau zum Gehen aufgefordert wurden, verließen sie das Wohnhaus. Erst anschließend wurde bemerkt, dass die Tatverdächtigen sich am im Hausflur abgelegten Bargeld bedient und offenbar einen "größeren" Geldschein eingesteckt hatten.

    Die beiden Tatverdächtigen werden als etwa 20 Jahre alt und etwa 170 cm groß beschrieben. Sie haben dunkelblonde Haare und redeten mit italienischem Akzent.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: