Polizei Düren

POL-DN: 07100907 Sicherheitseinrichtungen verhinderten Schlimmeres

POL-DN: 07100907	Sicherheitseinrichtungen verhinderten Schlimmeres
Zusammenstoß bei Thum forderte drei Leichtverletzte
Kreuzau (ots) - Zahlreiche Airbags und ein ordnungsgemäß verwendeter Kindersitz beeinflussten am Montagnachmittag die Unfallfolgen eines heftigen Zusammenstoßes bei Thum, allerdings in positiver Hinsicht. Gegen 15.10 Uhr befuhr eine 35 Jahre alte Autofahrerin aus Kreuzau die Landesstraße 250 von Thum in Fahrtrichtung Berg. Sie beabsichtigte nach links auf den Zubringer zur L 33 abzubiegen. Beim Einbiegen übersah sie jedoch eine aus Richtung Berg entgegen kommende Pkw-Fahrerin und prallte mit dem bevorrechtigten Fahrzeug der 68-Jährigen aus Düren zusammen, deren Wagen daraufhin auf die Fahrerseite kippte. Das Fahrzeug der Kreuzauerin wurde nach links gegen das Auto eines an der Einmündung wartenden 52-Jährigen aus Heimbach geschleudert. Die beiden Fahrzeugführerinnen sowie ein auf dem Rücksitz im Pkw der Kreuzauerin mitbeförderter achtjähriger Junge erlitten leichte Verletzungen. Alle drei wurden mittels RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Dabei waren die Verletzungsfolgen angesichts des heftigen Zusammenpralls noch vergleichsweise gering. Dazu beigetragen hatten mit Sicherheit die Frontairbags und die Benutzung eines für den Jungen vorgeschriebenen Kindersitzes. Das Schadensbild an den drei beteiligten Fahrzeugen wird auf knapp 20.000 Euro geschätzt. Zwei Pkw mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Unfallstelle gesperrt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: