Polizei Düren

POL-DN: 07082303 Für Verdunkelung gesorgt

Düren (ots) - Der Versuch, in der Nacht zum Mittwoch in ein Juweliergeschäft in der Dürener Innenstadt einzubrechen, endete für einen 54-jährigen Straftäter aus Hamm mit seiner Festnahme. Ein noch unbekannter Komplize ist weiterhin flüchtig. Ein 27 Jahre alter Anwohner war gegen 02.00 Uhr in der Straße "Am Pletzerturm" auf verdächtige Geräusche aufmerksam geworden. Bei einer Nachschau überraschte er zwei Männer, die sich in eindeutiger Absicht am Steuerkasten einer vor dem Schmuckgeschäft angebrachten elektrischen Rolllade zu schaffen machten. Die Täter hatten bereits begonnen an der Elektronik zu manipulieren, wie heraus ragende Kabel und Klemmen vermuten ließen. Auch an einer dem Tatort gegenüberliegenden Straßenlaterne war zuvor bereits hantiert und die Beleuchtung des Straßenzuges nach Öffnen der Kabelabdeckung unbefugt ausgeschaltet worden. Als der Zeuge sich gegenüber den Tätern zu erkennen gab, kam es zu einer Rangelei mit einem der Männer, der dabei auch Reizgas einsetzte, um ungehindert davon laufen zu können. Der Dürener blieb unverletzt und nahm die Verfolgung des zu Fuß Flüchtenden auf. Dank der zwischenzeitlichen telefonischen Hinweisgabe des Melders führte die Fahndung dann in die Wernerstraße. Dort konnte eine Funkstreifenbesatzung den vom Regen völlig durchnässten 54-Jährigen festnehmen, der noch versucht hatte, sich im Bereich einer Grünfläche zu verstecken. Die Identität seines Mittäters blieb bislang ungeklärt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste der Festgenommene wieder entlassen werden. Die Ermittlungen in dem eingeleiteten Strafverfahren dauern an. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: