Polizei Düren

POL-DN: 07081404 Rasende Kraftfahrer auch im Nordkreis

Titz - (ots) - Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und dem damit einhergehenden Bemühen um Verhinderung von Verkehrsunfällen mit schwersten Folgen muss die Polizei Geschwindigkeitskontrollen auch in den nördlichen Gemeindegebieten des Kreises durchführen. Wurde am Montag noch die ernüchternde Wochenendbilanz aus dem Südkreis gemeldet (siehe Pressemeldung vom 13. August 2007), so stehen dem die Ergebnisse einer Tempoüberwachung von Montag in nichts nach. In der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 20.30 Uhr überprüften Beamte des Verkehrsdienstes auf der L 366 zwischen Jülich und Linnich, in Höhe der Einmündung nach Hompesch, das Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer in der dortigen "70-er-Zone". Es wurden 29 Fahrzeuge mit deutlichen Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Das bedeutete sieben gebührenpflichtige Verwarnungen und 22 eingeleitete Ordnungswidrigkeitenverfahren. Sechs Kraftfahrer hatten die zulässigen 70 km/h gleich um mehr als die für ein Fahrverbot relevanten 40 km/h überschritten. Deren Geschwindigkeiten von 116, 122, 124, 130, 133 und 149 km/h führten nicht nur zur Einleitung von teuren Bußgeldverfahren, sondern auch zu teilweise mehrmonatigen Fahrverboten. Im Detail: mit 130 km/h war ein 48-jähriger Motorradfahrer aus Linnich unterwegs, 133 km/h fuhr ein 45 Jahre alter Kradfahrer aus Bergheim, schneller und rücksichtsloser war an diesem Tag nur noch ein 39-jähriger Autofahrer aus Jülich, der mit 149 km/h an der Einmündung vorbei raste. Alle zu schnell Fahrenden konnten an Ort und Stelle angehalten und über ihr gefährliches Verhalten aufgeklärt werden, wobei hier auch das neue ProViDa-Krad der Polizei zum Einsatz kam. Die Kontrollen werden intensiv fortgesetzt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: