Polizei Düren

POL-DN: 07080301 Tunnelblick

    Niederzier (ots) - Eine durch eine Kapuze eingeschränkte Sicht war nach Mitteilung eines Fahrradfahrers am Donnerstagnachmittag mit ursächlich für einen Verkehrsunfall in Ellen. Dabei erlitt der Zweiradfahrer Verletzungen.

    Gegen 13.45 Uhr befuhr ein 56-jähriger Radfahrer aus Düren den leicht abschüssigen Streffenweg aus Richtung Reitweg kommend in Fahrtrichtung St.-Thomas-Straße. Dabei übersah er an der Einmündung zum Steinacker die Vorfahrt eines von rechts kommenden, 59 Jahre alten Autofahrers aus Niederzier. Trotz einer scharfen Bremsung des Pkw-Fahrers kam es zum Zusammenprall mit dem Radler der mit einer Hüftverletzung von einem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden musste.

    Die Höhe des Gesamtsachschadens wird auf mehr als 2.000 Euro geschätzt. Für das Geschehen machte der 56-Jährige seine wegen des schlechten Wetters aufgezogene Kopfbedeckung mit verantwortlich. Die Kapuze habe das Blickfeld minimiert, war sein Erklärungsansatz für den Zusammenstoß. Die Polizei fand bei der Überprüfung des Rades weitere mögliche Hinweise. So funktionierte die Hinterradbremse gar nicht und auch die vordere Bremse ließ keine ausreichende Verzögerung zu. Das somit nicht verkehrstüchtige Fahrzeug hatte er sich vor dem Unfall geliehen.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: