Polizei Düren

POL-DN: 07080105 Hund und Herrchen an Unfall beteiligt

    Titz (ots) - Ein plötzlich auf die Fahrbahn gelaufener Hund war am Dienstagnachmittag die Ursache für einen folgenschweren Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen den Ortslagen Höllen und Güsten.

    Gegen 17.15 Uhr spazierte ein 43 Jahre alter Hundehalter aus Titz mit seinem Vierbeiner in der Feldgemarkung nahe der Landesstraße 213. Um die Straße vom Feldweg aus gefahrlos überqueren zu können, wollte der 43-Jährige sein Tier anleinen. Auf den Rückruf reagierte der Hund jedoch nicht wie gewünscht. Statt dessen lief er auf die Fahrbahn, wo zu diesem Zeitpunkt ein 44 Jahre alter Motorradfahrer aus Elsdorf, eine Rechtskurve durchfahrend, nahte. Als der Zweiradfahrer das Tier auf seinem Fahrstreifen erkannte, konnte er gerade noch nach links auf die Gegenfahrbahn ausweichen. Dort allerdings stieß er mit dem Halter des Hundes zusammen, der seinem Haustier hinterher gelaufen war.

    Nach dem Zusammenprall geriet der Kradfahrer zunächst in den Grünstreifen, kam dann aber auf der Fahrbahn zu Fall und zog sich Verletzungen an Armen und Beinen zu. Diese wurden noch am Unfallort ambulant durch den Rettungsdienst behandelt. Schlimmer noch traf es den Hundehalter. Der 43-Jährige erlitt eine schwere Beinverletzung und musste mit einem RTW zur stationären Weiterbehandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

    Unverletzt blieb lediglich der Hund. Der Sachschaden am Motorrad wird auf 2.500 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: