Polizei Düren

POL-DN: 07071903 Gegen Alkohol und Drogen am Steuer

Kreis Düren (ots) - Da trotz vielfacher Aufklärungsaktionen und Kontrollen nach wie vor ein hoher Anteil von Kraftfahrzeugführern zu verzeichnen ist, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnehmen, führte die Kreispolizeibehörde Düren am Mittwochnachmittag einen weiteren Schwerpunkteinsatz durch. Insgesamt 134 Verkehrsteilnehmer wurden dabei kontrolliert. In der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 21.00 Uhr waren an verschiedenen Stellen in den Bereichen Düren und Jülich größere Kontrollstellen eingerichtet. Dabei wurden vier Fahrzeugführer erwischt, gegen die Blutproben angeordnet und Strafverfahren eingeleitet werden mussten. Einem 38-jährigen Rollerfahrer aus Düren wird vorgeworfen, dass er vor Fahrtantritt Cannabis konsumiert hatte. Bei einem 32 Jahre alten Pkw-Fahrer aus Langerwehe besteht der Verdacht, dass er neben dem Konsum von Haschisch auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Überprüfung eines 26-Jährigen aus Inden ergab, dass er im Besitz von Amphetaminen war, unter deren Einwirkung er auch sein Auto gesteuert hatte. Außerdem wurde bei ihm zusätzlich noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Schließlich musste sich ein 60 Jahre alter Jülicher einer Blutprobe unterziehen, weil er mit einem AAK-Wert von 0,78 Promille am Steuer eines Lkw saß. Bei den polizeilichen Überprüfungen wurden aber auch zwei "frisierte" Mofas aus dem Verkehr gezogen, zu denen die 18 und 44 Jahre alten Benutzer aus Düren und Jülich die aufgrund der technischen Veränderungen erforderlich gewordene Fahrerlaubnis nicht vorweisen konnten. Daneben mussten weitere neun Autofahrer mit einem Verwarnungsgeld belegt werden, weil sie gegen die Gurtanlegepflicht verstoßen hatten. Die intensiven Kontrollen der Polizei zur weiteren Verbesserung der Verkehrssicherheit werden fortgesetzt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: