Polizei Düren

POL-DN: 07062706 Brennender Pkw im Vorgarten

    Jülich (ots) - Einem 40 Jahre alten alkoholisierten Autofahrer aus Titz musste in der Nacht zum Mittwoch eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt werden. Nachdem er  einen Verkehrsunfall verursacht hatte, war er von Polizeibeamten kontrolliert worden.

    Gegen 01.30 Uhr musste eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Jülich zur Güstener Straße in der Ortschaft Welldorf entsandt werden. Die Beamten trafen dort auf einen brennenden Pkw und einen verwüsteten Vorgarten. Durch die ebenfalls alarmierte Feuerwehr konnte der Wagen schnell abgelöscht werden, bevor das Feuer auf ein Wohnhaus übergreifen konnte.

    Bei der Unfallaufnahme erklärte der Beschuldigte gegenüber den Polizisten, dass er am Abend auf einer Feier in Düren gewesen sei, wo er ein paar Gläser Bier getrunken habe. Bei der Heimfahrt über die Tagebaurandstraße sei er offenbar kurzzeitig eingenickt, so dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe und damit in einem Vorgarten gelandet und dort gegen einen großen Stein gestoßen sei. Danach sei offenbar der Motor in Brand geraten.

    Die Polizeibeamten bemerkten in der Atemluft des 40-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch. Da er über Atembeschwerden und Husten klagte, wurde er mit einem RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Der ausgebrannte Pkw musste zur Beweissicherung sichergestellt und eingeschleppt werden. Darüber hinaus fand die Polizei mehrere beschädigte Leitplanken und weitere Unfallspuren auf der Tagebaurandstraße. Daher wird durch das Verkehrskommissariat geprüft, ob hier der Titzer ebenfalls als Verursacher in Frage kommt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: