Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: Migration verbindet - Arbeitstagung der Polizei setzt klare Akzente

POL-GOE: Migration verbindet - Arbeitstagung der Polizei setzt klare Akzente
V.l.n.r.: PVP Bernd Wiesendorf, Sabina Ide (PD Osnabrück), Ozan Kahya (PD Göttingen), Zerrin Öznur (PD Braunschweig), Fikret Abaci (PD Braunschweig), Helene Schultheiß (PD Hannover), Fülya Kurun (PD Hannover)

Göttingen (ots) - Auf Einladung der Polizeidirektion Göttingen trafen sich die Verantwortlichen bzw. Beauftragten für Migration aus den Polizeidirektionen Hannover, Braunschweig und Osnabrück zu einer eintägigen Arbeitstagung in der südlichsten Direktion Niedersachsens.

Ziel war es, den Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen den Dienststellen zu intensivieren, positiv wirkende Initiativen, Maßnahmen und Handlungsansätze für eine Stärkung der interkulturellen Kompetenz in der Polizei zu erörtern sowie die jeweils praktizierte Netzwerkarbeit auszuweiten. Die Teilnehmenden der Besprechung wurden begrüßt vom Vizepräsidenten der Polizeidirektion Göttingen, Bernd Wiesendorf.

"Die Polizei stellt sich professionell auf die aktuelle Zuwanderungssituation ein. Mit der Einführung eines Beauftragten für Migration Ende letzten Jahres haben wir ein deutliches Signal dafür gesetzt, dass wir im Zentrum unserer Gesellschaft stehen. Wir können hierbei aus den teils langjährigen Erfahrungen der anderen Behörden profitieren. Dialog und Kommunikation setzen Verständnis und Verstehen voraus. Die Migrationsbeauftragten der Polizeibehörden schaffen Vertrauen", führte Polizeivizepräsident Bernd Wiesendorf weiter aus.

In der Polizeidirektion Göttingen ist der türkischstämmige Polizeikommissar Ozan Kahya, 28 Jahre alt, seit November 2015 Beauftragter für Migration. Er ist per E-Mail erreichbar unter migration@pd-goe.polizei.niedersachsen.de.

"Durch meine Arbeit möchte ich in erster Linie zum Abbau von Vorurteilen, Misstrauen und Ängsten sowohl bei der Polizei als auch bei den Migrantinnen und Migranten beitragen. Darüber hinaus ist es mein Ziel, durch vertrauensbildende Maßnahmen bei Personen aus anderen Kulturkreisen die polizeilichen Tätigkeiten zu erleichtern. Ich stehe sowohl den Kolleginnen und Kollegen sowie der Öffentlichkeit jederzeit zur Verfügung.", so Ozan Kahya.

"Wir setzen diese Art der Kommunikation zukünftig fort und werden den Erfahrungsaustausch aufrechterhalten. Die nächste Tagung findet in Hannover statt", sagte Fülya Kurun, Mittlerin in der Polizeidirektion Hannover, abschließend.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alexander Golik
Telefon: 0551/491-1004
Fax: 0551/491-1035
E-Mail: pressestelle@pd-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: