Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (277/2015) Betrüger spähen elektronische Bezahlsysteme im Internet aus - Polizei mahnt zur Vorsicht

Göttingen (ots) - GÖTTINGEN (lü) - In jüngster Vergangenheit haben Betrüger auf bisher unbekannte Weise Kreditkartendaten ausgespäht und damit binnen kürzester Zeit entsprechende Einkäufe bei verschiedenen Online-Portalen zu Lasten der Geschädigten getätigt. Die Täter machen sich dabei oftmals die bei allen Diensten identischen Passworte der Geschädigten zunutze.

In einem bei der Göttinger Polizei angezeigten Fall hatten die Täter binnen 18 Minuten 173 Kartenverfügungen weltweit veranlasst. In 43 Fällen davon waren die Verfügungen erfolgreich. Ein weiterer Fall wurde bekannt, wo Hacker in zehn Stunden 68 Umsatzverfügungen zum Nachteil einer Geschädigten nutzten.

Die Polizei rät: - Achten Sie bei der Nutzung entsprechender Dienste auf https gesicherte Seiten im Internet - Geben Sie Ihre Daten nur an "seriöse" Händler - Nutzen Sie sichere, unterschiedliche Passworte bei unterschiedlichen Internetzugängen - Beobachten Sie aufmerksam Mitteilungen Ihrer Zahlungsdienstleister

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: