Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (740/2014) Weihnachtsbaum-Versteigerung der Polizei Göttingen läuft noch bis Donnerstagnachmittag - Höchstes Gebot beträgt derzeit 50 Euro!

Noch zu haben: sie sichergestellte Nordmanntanne; im Bild links der zuständige Ermittler Herbert Böttger vom 2. Fachkommissariat

Göttingen (ots) - GÖTTINGEN (jk) - Noch ist sie zu haben: die kräftig grüne Nordmanntanne (siehe Foto).

Für einen "guten Zweck" kann man sie seit Dienstag (16.12.14) bei der Polizei Göttingen ersteigern (siehe unsere Pressemitteilung Nr. 737 vom 15.12.14). Der angenommene Wert des Baumes -und damit das Mindestgebot- in Höhe von 25 Euro wurde inzwischen von einem Bieter aus dem Raum Rosdorf (Landkreis Göttingen) verdoppelt.

Am Dienstagabend um 20.43 Uhr ging die erfreuliche Mail bei der Pressestelle der Polizeiinspektion Göttingen ein.

Ganz sicher sein, dass er den schönen Weihnachtsbaum auch bald wirklich sein Eigen nennen darf, kann sich der Bieter aber noch nicht. Die Versteigerung läuft noch bis Donnerstag (18.12.14) um 15.00 Uhr.

Sollte bis dahin niemand mehr als 50 Euro geboten haben, wechselt die Tanne schnell die Hände. Der Betrag wird dann an das Göttinger Hospiz an der Lutter e. V. gespendet.

Doch noch ist es nicht soweit!

Geboten kann weiterhin entweder rund um die Uhr per Mail unter pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de

oder morgen in der Zeit von 09.00 bis 15.00 Uhr telefonisch unter 0551/491-2017 und 491-2032.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: