Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (106/2014) Spielhalle in der Goetheallee überfallen - Maskierter Räuber entkommt mit unbekannter Menge Bargeld, niemand verletzt

Göttingen (ots) - Göttingen, Goetheallee Montag, 17. Februar 2014, gegen 00.20 Uhr

GÖTTINGEN (jk) - Bei einem Überfall auf eine Spielhalle in der Goetheallee hat ein maskierter Räuber Montagnacht (17.02.14) Bargeld in noch unbekannter Höhe erbeutet. Verletzt wurde niemand. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Nach gegenwärtigen Ermittlungen betrat der Unbekannte gegen 00.20 Uhr die Lokalität, bedrohte die 58 -jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Mit der erpressten Beute ergriff der Täter die Flucht. Als sich der Überfall ereignete, hielten sich außer der Mitarbeiterin noch drei 19, 37 und 57 Jahre alte Kunden in der Spielhalle auf. Einer der Männer verfolgte den Räuber nach eigenen Angaben noch bis in die Untere-Masch-Straße. Hier verlor er den Flüchtenden aus den Augen.

Täterbeschreibung: sportliche Figur, ca.170-175 cm groß, vermutlich ca. 20-30 Jahre alt, sprach ohne Akzent, bekleidet mit dunkler Jacke und Jeans.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Göttingen, Telefon 0551/491-2117.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: