Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (11/2014) Zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Göttingen (ots) - Göttingen, B27, Roringer Berg Donnerstag, 9. Januar 2014, gegen 08.45 Uhr

GÖTTINGEMN (lü) - Bei einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der B 27 zwischen Roringen und Knochenmühle sind heute morgen zwei Personen in ihren Autos eingeklemmt und schwer verletzt worden. Fahrbahn musste für etwa zwei Stunden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden.

Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein 32-jähriger Renault-Fahrer aus Duderstadt die B 27 von Roringen kommend in Richtung Göttingen und kam aus ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr, wo er nahezu frontal mit einem entgegen kommenden Audi einer 40-jährigen Frau aus Göttingen zusammenstieß. Renault-Fahrer und Audi-Fahrerin wurden bei dem Zusammenstoß in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Sie mussten von Rettungskräften der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit und in Krankenhäuser gebracht werden. Zwei in Richtung Roringen fahrende PKW wurden durch Wrackteile beschädigt.

Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 23.000 Euro. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. An der Unfallstelle waren die Göttinger Berufsfeuerwehr, die Ortswehr Roringen, drei Rettungswagen, zwei Notärzte und der Rettungshubschrauber eingesetzt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: